Apfel App der Woche: IFTTT

IFTTT gehört mittlerweile wohl auch zu einem der bekannteren Dienste, wenn es darum geht, Fotos, Mitteilungen oder Videos zu teilen. Jetzt gibt’s zu dem Dienst auch die passende IFTTT App, die es ermöglicht, auch von unterwegs, alles mit jedem zu teilen. Geteilt werden können Inhalte u.a. mit Facebook, Twitter, Dropbox, Instagram und Gmail.

IFTTT
Download @
App Store
Entwickler: IFTTT
Preis: Kostenlos

Apfel App der Woche: Shpock

Bekannt aus der TV Werbung: Shpock. Gebrauchtes könnt ihr mit der App verkaufen und natürlich auch von anderen kaufen.  Und dabei könnt ihr auch ganz in eurer Nähe “shoppen”. Egal ob Bücher, Kleidung, Musik, Spiele, Accessoires oder Filme. Mit Shpock findet ihr für jeden Geschmack etwas.

In wenigen Sekunden könnt ihr Fotos machen, einen Titel für euer Angebot einstellen und es in Windeseile online stellen.

Apfel App der Woche: MarkenDetektive

Mittlerweile weiß ja fast jeder, dass Discounter wie Aldi und Lidl hinter No Name Produkten gern Markenprodukte verstecken. Oder eher, viele Markenhersteller produzieren unter einem anderen Namen um so auch Ware für Discounter herzustellen.

Wer macht aber nun was? Ist der Billigkaffee aus dem Aldi in Wirklichkeit von einer großen Rösterei? Oder die Schokolade. Ist sie tatsächlich ein günstiges Produkt oder ein eigentlich teures Markenprodukt? All diese Fragen beantwortet die “MarkenDetektive” App.

Damit das auch funktioniert bietet die kostenlose App einen Barcodescanner an, der im Handumdrehen Infos zum gewünschten Produkt anzeigt.

Beachtet bitte, dass die App nicht kostenfrei ist, sondern aktuell 0,89 Euro kostet.

Apfel App der Woche: PhotoMath

Die meisten von uns haben Mathe nicht gerade besonders toll in der Schule gefunden. Entsprechend waren auch die Noten vieler schlecht. Heutzutage kann man ja bekanntlich alles im Internet suchen, so auch Mathe-Lösungen. Bisher gab es dafür Apps, bei denen man umständlich die Aufgaben eintippen musste.

Jetzt gibt’s aber “PhotoMath”. Mit der App fotografiert man einfach die Aufgabe ab und hat – tadaa – in wenigen Sekunden die Lösung auf dem Bildschirm vom iPhone. Bisher kann man damit wohl nur einfache Gleichungen lösen und sich auch den Lösungsweg anzeigen lassen. Aber, man weiß ja nie, was das nächste Update mit sich bringt. Eine Android-App ist wohl auch bereits in Planung.

PhotoMath
Download @
App Store
Entwickler: PhotoPay Ltd.
Preis: Kostenlos

Gerüchte um das iPhone 7

Kaum ist das iPhone 6 und 6 Plus auf dem Markt, spekulieren diverse Magazine, Webseiten, Blogs usw. über das nächste Highlight aus dem Hause Apple.

Für die einen ein Must Have, für die anderen eher witzig, was Apple da mit dem iPhone 6 in Sachen “neuer Technik” auf den Markt gebracht hat. Aber, es soll ja Leute geben, die kaufen selbst eine Casio Uhr, weil da ein Apfel-Logo aufgedruckt ist.

apple

Wenn man sich einmal die Geschichte des iPhone anguckt, merkt man schnell, dass die Hardware immer nur Häppchenweise erneuert bzw. verbessert wurde. Diversen bösen Grafiken im Internet zu Folge ist die aktuelle Hardware vom iPhone 6/6Plus gerade mal auf dem Stand vom Google Nexus aus dem Jahr 2012.

Was kann uns dann also (frühestens) im Jahr 2015 erwarten? 1.334 x 750 Pixel bietet aktuell das iPhone 6. Das 6 Plus dank des großen Displays 1.920 x 1.080 Pixel (401 ppi). Werden die 1.920 x 1.080 Pixel, die aktuell beim S5 Standart sind, endlich auch beim Apple iPhone normal?

Ich persönlich hab da ja irgendwie so meine Zweifel.

Auch die Kamera vom aktuellen 6er Phone mit 8 MP ist eher Durchschitt, während sich Android Smartphones mit 12- 15 MP präsentieren. Auch einen Speicherkartenslot sucht man in der sechsten Variante vergeblich. Auch hier glaube ich nicht wirklich daran, dass sich das ändern wird. Aber der Trend geht ja (leider) auch bei anderen Smartphone-Riesen zum internen Speicher, den man sich dann teuer bezahlen lässt. Sehr sehr schade.

Ganz im Ernst. Apple ist eines der marktführenden Unternehmen der ganzen Welt… warum in aller Welt kauft man im Jahr 2014 Technik, die alles andere als dem aktuellen Stand entspricht? Wirklich nur weil ein “Apfel” Logo darauf klebt?

Apfel App der Woche: SyFy Quiz

Fans von Science Fiction Serien kommen mit der SyFy Quiz App auf ihre kosten. Über 8.000 Fragen zu Fantasy, Syfy, und Mystery erwarten euch und 10 Kategorien sind ebenfalls am Start. Dabei gilt es, schnell zu sein. Denn wer schnell ist, kassiert mehr Punkte.

Natürlich kann man das Quiz auch gegen Freunde spielen. Dabei ist es egal ob der Gegner vom iPhone, iPad oder sonstigem Gerät aus spielt. Obendrauf gibt’s noch eine umfangreiche Statistik, die anzeigt in welcher Kategorie man am besten abschneidet.

Syfy Quiz
Download @
App Store
Entwickler: Gerhard Raible
Preis: Kostenlos

Apfel App der Woche: FotoOrte

Wer Hobbyfotograf ist und neu in einer Stadt oder zum ersten Mal zu Besuch in einer Stadt ist, steht hin und wieder vor dem Problem: Wo gibt es etwas interessantes zu sehen?

Mit der App “FotoOrte” ladet ihr euch eine kostenfreie Community aufs iPhone, bei der bereits sehenswerte Plätze von ambitionierten Fotografen eingetragen und mit Fotos versehen wurden. Wenn ihr selbst ebenfalls gute Fotos besitzt, die beispielsweise eure Heimat oder andere interessante Orte der Welt zeigen, so könnt ihr diese auch mit den anderen Nutzern teilen und zum entsprechenden Ort der Karte hinzufügen.

Und dies ist sogar ausdrücklich erwünscht, damit die Community und die Orte wachsen können.

FotoOrte
Download @
App Store
Entwickler: fotoorte.de
Preis: Kostenlos

Apfel App der Woche: iTranslate Übersetzer und Wörterbuch

Neben Wörtern und Sätzen oder auch ganzen Phrasen kann iTranslate noch etwas, was viele andere Apps oder Übersetzer nicht bieten. iTranslate kann auch diverse Dialekte abspielen. 

Außerdem lässt sich per Spracheingabe üben. Wie eine Art Diktiergerät lässt sich das iPhone dann verwenden. Die Wörter werden also nicht eingetippt, sondern eingesprochen. 

Und das nicht nur auf Englisch, Französisch, Deutsch… sondern in insgesamt 80 Sprachen lassen sich Sätze, Wörter oder einzelne Vokabeln übersetzen.

Apfel App der Woche: KODAK MOMENTS HD

Mal wieder eine Fotoapp bei den Apps der Woche. Wobei man hier erwähnen muss, dass die Kodak Moments HD App die Fotos direkt in ein Fotobuch verwandeln kann. In drei Schritten könnt ihr direkt ein Fotobuch erstellen und dieses drucken lassen! Verschiedene Faben und Schriften stehen für die Verzierung bereit, auch die Hardcover lassen sich individuell auswählen.

Zugreifen könnt ihr übrigens nicht nur vom iPhone oder iPad direkt, sondern auch auf Fotos aus der Dropbox, Facebook, Instagram oder Flickr.

Und nebenbei können auch Collagen, Grußkarten oder Abzüge erstellt werden.

Apfel App der Woche: Oktoberfest.de

Am kommenden Sonntag startet München ins 181. Oktoberfest. Und wer bisher noch keinen wirklichen Plan hat, was – wann – wo auf der “Wies’n” abgeht, der sollte sich einmal die passende App ansehen.

wiesnapp2

Wer ortsfremd ist oder einfach planlos auf der Wies’n herumirrt, behält mit der “Oktoberfest.de” App den Überblick. Ein integriertes Navigationssystem lotst den Besucher über das Fest.

Wer nicht dabei sein kann, kann sich per Webcam Übertragung über das Geschehen vor Ort informieren. Für Auswärtige gibt’s ein Lexikon, um dem Bayrischen mächtig zu werden und auch ein Quiz, bei dem man sein Wissen über Brezeln und Maß unter Beweis stellen kann.

Besonders erwähnenswert: findou. Damit lassen sich Bekanntschaften in Bierzelten wiederfinden. Zwei befreundete Nutzer können sich über einen gewissen Zeitraum ihren Standort anzeigen lassen. Fraglich ist nur, ob das bei vielen Smartphones auf einem Haufen und entsprechend wenig verfügbaren Sendemasten so klappt. Wer schon mal im Fußballstadion war, weiß was ich meine. ;)

Oktoberfest.de
Download @
App Store
Entwickler: Datenwerk GmbH
Preis: Kostenlos