Android App der Woche: Mathematische Tricks

Schüler und Azubis kennen es. Mathe. Entweder man liebt es, oder man hasst es. Wusstet ihr, dass man viele Gleichungen mit ein paar simplen Tricks auch zügig im Kopf lösen kann? Nein? Dann schaut euch mal die App “Mathematische Tricks” an. Die hilft nicht nur dabei, eine Lösung zu finden, sondern zeigt euch auch, wie offensichtlich schwere Mathe-Aufgaben simpel lösbar sind. Ohne Taschenrechner und große Anstrengung.

Entwickler: Antoni
Preis: Kostenlos

CES: Audi Mobile Key

CES 2015 Könnt ihr euch vorstellen, euer Auto mit dem Smartphone oder der Smartwatch zu öffnen? Warum eigentlich nicht, finde ich. Schlüssel die per Funk das Auto öffnen, gibt’s ja schon ewig und das Auto per Knopfdruck starten ist auch keine neue Erfindung mehr.

smartphone(1)Audi präsentiert derzeit auf der CES in Las Vegas mit Audi S7 die App “Mobile Key”. NFC fähige Geräte (Smartphones und Smartwatches) lassen sich darüber als Autoschlüssel nutzen. Auch die Weitergabe an Dritte ist über die App möglich. Also dass beispielsweise der Partner ebenfalls das Auto über das Smartphone steuern kann. Die Verbindung erfolgt über mehrere sichere Server, so Audi.

Türen und Kofferraum lassen sich damit dann öffnen und schließen. Auch der Motor lässt sich über eine im Auto integrierte Kontaktfläche starten.

Wer nun fragt: “Was ist wenn der Akku leer ist?!” dem sei gesagt: Dank NFC ist es auch möglich, das Auto mit ausgeschaltetem Smartphone zu bedienen.

Übrigens kann “Mobile Key” auch anzeigen, wo sich das Fahrzeug gerade befindet und wie viele Kilometer gefahren wurden.

Zugegeben, nagelneu ist die Technik nicht, diverse Apps gibt’s schon. Aber warum auch nicht das ganze mit Smartwatches koppeln?

Black Friday 2014 – die besten Angebote

Traditionell wird in den USA der Tag nach Thanksgiving (immer der 4. Donnerstag im November) zum Black Friday gemacht und auch deutsche Händler stehen dem in nichts nach und machen mit. So gibt’s neben dem Cybermonday, der mittlerweile ja eine ganze Cyberweek ist, auch noch viele andere Seiten, bei denen sich für Kaufwütige ein Blick lohnt.

Wo gibt’s was? Welche Angebote lohnen sich? Kurz und knapp ist zu sagen, dass nicht nur im Bereich Technik einige Schnäppchen zu machen sind. Auch für Bekleidung oder Energie

Saturn.de – Black Weekend
Bereits seit gestern Abend am Start, wer schnell ist kann ein paar Schnäppchen machen. Zum Beispiel:

– Canon EOS 7D Gehäuse für 879 Euro (Vergleich Amazon: 999 Euro)
– Samsung Galaxy S4 für 269 Euro (Vergleich Amazon: rund 327 Euro)
– CANON EOS 1200D+18-55mm+75-300mm für 399 Euro (Vergleich Amazon, hier gibt es zur Kamera nur ein Objektiv, das 18-55mm: 349 Euro)
– SENNHEISER PMX 685i Sports für 29 Euro (Vergleich Amazon: rund 50 Euro)

Weniger zu sparen gibt’s bei der Küchenmaschine BOSCH MUM4427, die kostet bei Saturn und Amazon 69 Euro.

Outfitter.de – 20% auf ALLES mit dem Code “BLACKCYBER20″
Bei Outfitter gibt’s alles rund ums Thema Sport. Trikots, Sportschuhe, Sportbekleidung und kostenlosen Versand gibt’s hier.

Zalando.de – Black Friday – mit Code FBACKDAY4
… auf alle Sale Produkte

HP Deuschland – Cyberweekend
12% auf alles und teilweise auch 55%, zum Beispiel:

– HP Pavilion 15-p112ng für 374,25 Euro statt 499 Euro
– HP Pavilion 15-p114ng für 519,20 Euro statt 649 Euro

Aber auch Drucker gibt’s für 10-20% günstiger.

Redcoon – macht seit 27.11. schon eine Hot Cyber Week und nervt schon täglich im TV
Täglich ab 12 Uhr gibt’s jede Stunde einen “Hot Deal”.

Otto.de – das ganze WE über gibt’s hier auch Schnäppchen satt
– Bekleidung
– Haushalt
WMF Weihnachtsaktion

RWE – Smart Friday
– Smarthome Wärmepaket
– Brandschutzpaket
– Solarpaket

Amazon Cyber Monday 2014

Seit den vergangenen “Cyber Mondays” war Amazon heftig in die Kritik geraten, da die Angebote nach wenigen Sekunden (!) bereits vergriffen waren. In der Zwischenzeit bietet Amazon nun auch ganzjährig Schnäppchen und Sonderangebote an. Aber kurz vor Weihnachten wird’s wie jedes Jahr noch mal spannend und ganz besondere Angebote, vor allem auch aus dem Bereich Technik, werden bereit gestellt.

cybmdy1

So auch in diesem Jahr. Vom 24. November bis 1. Dezember gibt es täglich viele Angebote, die sonst um einiges teurer zu haben sind.

Wer nicht so lange warten will, schaut einfach JETZT schon mal rein. Heute ist beispielsweise die Maus Logitech G600
mit bei den Schnäppchen dabei. Genauer gesagt ab 17 Uhr.

Apfel App der Woche: Angry Birds Transformers

Ihr ahnt es. Im neuesten Teil der wütenden Vögel geht’s darum, gegen die Blechbüchsen der Transformeres zu kämpfen. Genauer gesagt treten hier die Autovögel gegen die Roboter an. Und um gegen die Roboter zu gewinnen bist du, der Spieler, gefragt. In Panzern, Autos, Trucks oder Flugzeugen geht’s den Maschinen an den Kragen. Je weiter man kommt, desto mehr Verbesserungen werden freigeschalten.

Angry Birds Transformers
Preis: Kostenlos

Google Play Store: Alben für 1,99 Euro

Im Rahmen einer Herbstaktion gibt es im Google Play Store aktuell diverse Alben für 1,99 Euro. Wer hier allerdings große, aktuelle Scheiben erwartet, wird enttäuscht sein. Es handelt sich hierbei um ältere Exemplare, die aber dennoch für den ein oder anderen interessant sein dürften.

greatestalb1

Mit dabei sind u.a. die “Greatest Hits” von Bruce Springsteen, Whitney Houston mit “The Ultimate Collection”, Kelly Clarkson und dem “Greatest Hits” Album oder Anastacia mit “Pieces Of A Dream”. Also überwiegend Sammlungen und Best Of Alben. Warum auch nicht? Für kleines Geld ein paar große Alben.

Eine komplette Übersicht gibt’s HIER.

Und? Was für euch dabei?

Amazon E-Book Flatrate kommt nach Deutschland

Pünktlich zur Frankfurter Buchmesse, die am 8. Oktober 2014 beginnt, will Amazon die E-Book Flatrate in Deutschland einführen. Konkrekt heißt das, dass die Nutzer für einen Festbetrag (aktuell für 9$, umgerechnet derzeit 7,00 Euro) soviele Bücher ausleihen und lesen können wie sie möchten. Die Betonung liegt hier allerdings auf “ausleihen”!

Money-Bag-iconLaut der Wirtschaftswoche sind aktuell nur wenige große Verlage vertreten. Nicht zuletzt weil Amazon in letzter Zeit öfter in den Schlagzeilen stand, weil von der Verlagsgruppe “Bonnier” höhere Rabatte für E-Books verlangt wurden. Oder gar, weil Amazon eigenmächtig Preise von Büchern verändern wollte (was nun aber untersagt wurde, andernfalls droht eine Strafe von 250.000 Euro!).

Seid ihr Vielleser und wenn ja, ist eine solche Flatrate für euch interessant? Kauft ihr Bücher (E-Books) überhaupt bei Amazon?

Medion präsentiert ein Kinder-Tablet, ein Hybrid-Notebook und Windows 8.1 Tablet

IFA 2014 Wisst ihr noch, früher? Als man auf langen Autofahrten miteinander kommuniziert hat oder mit Stift und Papier KfZ-Zeichen erraten hat?

Dass die Zeiten spätestens seit den Smartphones vorbei sind, ist bekannt. Selbst die Jüngsten tippen heutzutage auf dem Smartphone oder dem Tablet der Eltern rum.

Letzteres könnte aber bald schon der Vergangenheit angehören, wenn die Sprössling bald schon ein spezielles Kindertablet ihr Eigen nennen können. Was unterscheidet nun das Kinder-Tablet vom “Erwachsenen”-Tablet, außer die poppig bunten Gummierungen, die das Tablet vor Stößen schützen?

Medion_Junior-600x360

Medion bringt mit dem Junior Tab Lifetab S7321 ein Gerät auf den Markt, bei dem die Eltern nicht nur bestimmen können, welche Apps installiert werden. Beim “Junior Tab” legen die Eltern auch fest, was im Internet gesehen werden darf, welche Fotos angeguckt werden dürfen und zu guter letzt können die Eltern auch festlegen, wie lang der Nachwuchs das Tablet benutzen darf. Im “Erwachsenenmodus” können die Eltern das Tablet unbegrenzt nutzen.

Das Junior Tab hat 7″, Android 4.4.2 (KitKat), 1 GB DDR RAM, 1,6 GHz Quad-Core Prozessor, 2 x 2 MP Kameras, 8 GB Speicher (erweiterbar auf 128 GB), Micro-USB 2.0 und WLan. Kindgerechte Apps sollen ebenfalls vorinstalliert sein.

Passend zum Weihnachtsgeschäft soll das Tablet im vierten Quartal des Jahres für erschwingliche 119 Euro in die Aldi Filialen kommen.


Mit dem AKOYA P2213T kommt ein Hybrid-Tablet-Notebook in die Läden. Das Gerät kann wahlweise als Notebook oder Tablet genutzt werden.

Als Prozessor gibt’s wahlweise 2,16 oder 2,66 GHz, die 11,6″ Bildschirmgröße lassen sich um 300 Grad drehen. Mit 8GB RAM sollen sich so problemlos Filme ansehen lassen. Insgesamt gibt’s 1.128 GB Speicherplatz, von dem 128 GB per Flash Speicher zur Verfügung stehen.

xtimthumb.php,qsrc=,hwww.mobilegeeks.de,_wp-content,_uploads,_2014,_09,_14886256658_9bb2fb0bf5_h.jpg,aw=605,ah=300,acrop.pagespeed.ic.zI897lKi1w

Weiterhin gibt’s noch einen Multicard-Reader, USB 3.0, Micro HDMI und natürlich WLan. Die Laufzeit soll 10h betragen. An Software wird eine 30 Tage Testversion des Office 365 dabei sein. McAfee Live Safe gibt es ebenfalls in der Testversion. MEDION® Home Cinema Suite: PowerDirector, PowerDVD™, PhotoDirector, YouCam, Medion® MediaPack: Ashampoo® Photo Commander, Ashampoo® Photo Optimizer und Ashampoo® Snap sind ebenfalls dabei. Beim Preis von 399 Euro wird der ein oder andere sicher auch über ein Weihnachtsgeschenk nachdenken.


Mit dem Akoya E1233T reiht sich unter den Neuheiten noch ein Windows 8.1 Tablet ein.  10″ Display mit 1.920 x 1200 Pixel Auflösung, Intel Atom Z3735F Prozessor, 2 GB RAM, 64 integrierter Speicher, der auf 128 GB erweiterbar ist, Micro-USB 2.0, Micro HDMI, Cardreader und Bluetooth 4.0 kommen mit. Das Gewicht beträgt 560g.

Der Akku bringt es auf bis zu sieben Stunden Leistung. Der Kostenpunkt hier: 299 Euro und damit auch prima für “unter den Tannenbaum” geeignet.

e1223t

Netflix ist in Deutschland angekommen

Wie bereits im Juli berichtet, soll Netflix nun auch in Deutschland starten. Der Video-Streamingdienst der in den USA schon längst bekannt ist, soll nun auch hierzulande Gewinn einspielen.

Offizieller Start ist eigentlich der 16. September, bei dem Netflix auf einem Event in Berlin vorgestellt wird. Diverse Nutzer mit US Account können aber bereits jetzt ihren Zugang in Deutschland ganz ohne VPN nutzen.

US-Netflix-Outside-of-USA-On-TV

Erste User-Bilder zeigen, dass ein Zugang für Streams in SD monatlich mit 7,99 Euro zu buche schlägt und sich dann auf einem Endgerät nutzen lässt. Wer auf zwei Geräten und in HD streamen will, darf 8,99 Euro zahlen. Die Preise verstehen sich als Monatspreise.

Wem das alles nicht reicht, weil beispielsweise die ganze Familie sich an Netflix erfreuen soll und dazu noch eines der super modernen Ultra HD Geräte besitzt, kann für 11,99 Euro monatlich auch auf 4 Endgeräten streamen. Apropos Familie… laut den aktuellen Screenshots im Netz soll es auch möglich sein, Familienaccounts mit entsprechender Altersbeschränkung einzurichten.

Eine Nutzung von Netflix via Chromecast scheint wohl auch zu funktionieren, bislang wohl aber nur via Laptop.

Noch scheint das Angebot ein wenig mau zu sein. Michael Aschenborn auf Google+ diverse Screenshots veröffentlicht und antwortet auch fleißig den fragenden Nutzern.

Was meint ihr?
Kann Netflix mit Watchever und Co. mithalten?

YouTube wächst: Google kauft TWITCH

Twitch, die Live-Streaming Plattform, wurde für eine ganze Milliarde (!) Dollar an Google verkauft. 2006 wurde YouTube übrigens für 650 Mio Euro weniger gekauft. Bereits im Mai konnte man lesen, das Google Interesse an Twitch zeigt und man spekulierte über Zahlen.

twitch-logo-300x300

Über Twitch ist es registrierten Usern möglich, einen Videokanal zu eröffnen, ähnlich wie bei YouTube. Nur werden hier Livestreams von Onlinespielen übertragen. Alternativ auch Mitschnitte aus Spielen. Das funktioniert mit Software wie XSplit oder der Open Broadcaster Software. Als Besitzer einer XBox One oder PS 4 braucht man diese Software nicht, sondern kann direkt von der Konsole aus seinen Stream übertragen.

Allein 2013 hatten die mehr als 6 Mio Streaming-Kanäle über 45 Mio Zuschauer. Neben WoW und Minecraft werden auch League Of Legends und StarCraftII am häufigsten übertragen. Auch die dazugehörigen Champion Ships wie League of Legends World Championships oder die StarCraft II World Championship Series sowie die weltgrößte LAN-Party DreamHack werden von Twitch übertragen.