7df9a_1329411855-android-4

Samsung Galaxy Note – Android 4.0.3

Da isses. Zumindest lies sich das Update heute auf meinem Note via Kies installieren. Über die normale Handyfunktion “Software Update” gab es laut der Meldung auf dem Display keine Neuerungen.

Nun, was soll ich sagen… bisher kann ich keine Neuerungen entdecken, die mich irgendwie erheitern. Eher mal wieder im Gegenteil. Da wäre zum Beispiel das Widget, was es bisher erlaubte, Minifotos von Kontakten auf einen oder auch mehrere Homescreens zu legen. Geht nun nur noch über das Widget “Kontakt”, welches Bild plus Namen des Kontaktes auf den Screen legt. Warum noch den Namen, wenn ich ein Bild habe? Für mich eine sinnfreie Neuerung.

Als nächstes wäre dann der Lockscreen. Alles heller, neue Schrift… irgendwie alles recht seltsam. Vermutlich Gewöhnungssache, ich finds aber alles andere als schick.

S Note. Eine nette Anwendung um beispielsweise Notizen mit Bildern, Rezepte o.ä zu erstellen. Kann man haben, muss man aber meiner Meinung nach nicht.

Der “OK” Button, den man betätigt, wenn man das Gerät neu gestartet und die PIN eingegeben hat, ist nun rechts, statt wie bisher, links. Warum? Soll denn wie bei der “Postbank” künftig auch noch die 9 oben links stehen? (Wer nicht weiß wovon ich spreche: die Postbank hat im Gegensatz zu allen anderen Banken den höchsten Geldbetrag oben links stehen, wenn man Geld abheben will. Absoluter Nonsens, wenn 99% der anderen Banken oben links den kleinsten Betrag anzeigen, was durchaus Sinn macht, da die Tastatur oder generell die Zahlen ja schließlich auch mit “0” beginnen und wir von links nach rechts lesen…)

Der Taskmanager. Ist nun beim Note über den Button der unterhalb des Displays mittig plaziert ist, erreichbar. Hier lassen sich einzelne Tasks einfach durch “schieben” schließen. Eine recht gute Sache.

Die Benachrichtigungen. Wurden nun um den Punkt “Stumm-Modus” erweitert. Kann man haben, muss man aber auch nicht zwingend haben, um zu überleben. ^^

Alles in allem, soll sich besser jeder selbst ein Bild machen. Aber ich bräuchte Android 4.0 aktuell nicht.

Update 23.05.2012: Die Behauptung, Android wäre ein Linux und bräuchte wie Windows keinen Taskmanager, kann ich so nicht bestätigen. Nach Betätigung der Taste am unteren Displayrand ist es nun mit Android 4.0 möglich, einen integrierten Taskmanager aufzurufen und die Tasks rauszuwerfen. So weit so gut, aber was bringt es mir, dass sich das Note seit dem Update nach Rund 30 Minuten um rund 20% entläd (nachdem es vorher vollständig geladen wurde)? Ich hatte mir zunächst den Spaß gemacht, das Note auf Werkseinstellungen zurück zu setzen, da Swype nach 2-3 Nachrichten absolut unbenutzbar war und nur durch mehrmaliges Öffnen der Anwendung oder Neustart des Handys wieder funktionierte. Schließlich installierte ich meine 5-6 am meisten genutzen Apps. Ohne Taskkiller. Ende vom Lied: ich konnte das Handy mehrmals am Tag laden, obwohl ich es gar nicht benutzt habe. Schließlich habe ich dann doch wieder den Advanced Taskkiller installiert, vorher noch mal über die integrierte Funktion die “im Hintergrund laufenden Apps” geprüft, mit dem Ergebnis 0. Traurig nur, dass der Taskkiller nach dem Installieren direkt über 15 Apps im Hintergrund laufen hatte. Aber hey, wer Spaß hat, sein Smartphone alle paar Stunden zu laden, soll es doch gerne tun. Ich habe da keinen Bedarf und bin nach wie vor genervt von dem Update.

Witzigerweise funktioniert das Note mit Android 4.0.3 und dem Taskkiller nun wieder so, dass ich das Handy nur alle 2 Tage aufladen muss. Zufall?

Update 11.05.2012: es fällt auf, das Swype bzw die Texteingabe allgemein nach dem Schreiben einiger Nachrichten nicht mehr reagiert. Abhilfe schafft entweder ein Neustart des Smartphones oder der Neustart der Anwendung. Dies muss aber nicht direkt beim 1. Anlauf klappen. Auch hier wieder: deutlicher Minuspunkt für Android 4.0 auf dem Note! :evil:

ICS-Android

Android 4.0: ab sofort für Samsung S II

Auf der offziellen Seite wurde es nun heute bestätigt: das Samsung S II erhält ab sofort ein Update auf Android 4.0 aka Ice Cream Sandwich.

Weitere Modelle wie GALAXY Note, GALAXY SII LTE, GALAXY R sowie die Tabs GALAXY Tab 7.0 Plus, 7.7, 8.9, 8.9 LTE und 10.1 sollen in Kürze ebenfalls das Update erhalten.

Natürlich ist das Update mal wieder Betreiberabhängig, was heißt, dass die Sache mit dem Update je nach Anbieter auch einige Stunden oder auch Tage dauern kann.

Auf die Geräte Samsung Galaxy S, Galaxy S Plus und Galaxy W soll Android 4.0 Ende März kommen. Mit dabei: diverse Extras, wie zum Beispiel Face Unlock, Snapshot und Photo Editor für das Galaxy S.


 

android_ice-cream

Keine Eiscreme für Galaxy S und Galaxy Tab

In einer Stellungnahme vom Business Insider hat Samsung nun mitgeteilt, dass es Android 4.0 nicht fürs Samsung Galaxy S und das Galaxy Tab geben wird.

Aus Korea kamen in den letzten Tagen schon Gerüchte, das es ein Update auf Android 4.0 geben wird. Bereits vor Weihnachten teilte Samsung mit, welche Geräte das Update erhalten. Jedoch wurden das Galaxy S und Galaxy Tab nicht genannt. Entsprechend groß ist die Enttäuschung bei den Besitzern gewesen, da die Geräte entsprechend weit verbreitet sind.

Allein das Update auf Android 2.3 (Gingerbread) sollte bereits Mitte letzten Jahres aufs Tab verteilt werden. Aber dies hat Samsung leider bis heute noch nicht geschafft.

So heißt es also erneut: abwarten und Tee trinken. Zumindest mal was das Warten auf Gingerbread angeht.

android-nom-ice-cream-sandwich

Nexus S – Android 4.0 – Members only

Auf Google+ kann man es bereits nachlesen: die Verteilung von Android 4.0 alias Ice Creme hat begonne. Aber scheinbar nur für Googlemitarbeiter. 😯

Google will somit scheinbar letzte Unstimmigkeiten in der Firmware finden und entsprechend beseitigen.

Da das Nexus S von Google und Samsung entwickelte wurde, erhält das Gerät die Updates direkt von Google und dadurch eindeutig früher als andere Android Smartphones. Wann genau jedoch die “normalo” Anwender des Nexus S in den Genuss der Eiscreme kommen steht bisher noch nicht fest.

Andere Hersteller haben bisher auch noch kein konkretes Datum nennen können. Lediglich Sony teilt mit, dass es voraussichtlich im März 2012 soweit sein wird und das Update auf die Xperia-Modelle active, arc, arc S, mini, mini pro, neo, neo V, play, pro, ray sowie für das Live with Walkman kommt.

Android-Ice-Cream

HTC: Update auf Ice Cream

Vor wenigen Minuten konnte man es schon auf der HTC Facebook Fanseite nachlesen: ab heute gibt es Android in der Version Ice Cream auf den ersten HTC Geräten. An den Start geht das nagelneue HTC Vivid, was heute in den Handel kommt. Zwar leider nur in den USA, aber immerhin ist dies der Startschuss für die Geräte, die auch in Deutschland erhältlich sind.

Denn, bereits im Frühjahr 2012 wird es das Update auch auf den Geräten HTC Sensation XL, dem HTC Sensation XE und HTC EVO 3D geben.