DSL, IPTV / HDTV / 3D / PayTV

VDSL mit Datendrosselung

Wie bereits erwähnt, will die Telekom nun auch VDSL ohne IPTV, sprich ohne Entertain (Fernsehen) anbieten. Dabei soll dann die vorhandene Bandbreite von entweder VDSL 25 oder VDSL 50 gedrosselt werden.

Sagt wer? Die AGBs!

„Ab einem übertragenen Datenvolumen von 100 GByte in einem Monat wird die Übertragungsgeschwindigkeit des Internet-Zugangs für den Rest des Monats auf maximal 6.016 kBit/s für den Downstream und 576 kBit/s für den Upstream begrenzt.“

Würde ich persönlich als nicht sonderlich schlimm bezeichnen, da 100 GB schon eine beachtliche Menge ist, die auch erst mal für einen normalen Anwender genutzt werden müssen. Viele regen sich darüber bereits im Internet auf. Bedenken dabei aber nicht, dass fast alle Anbieter von Surfsticks genau so vorgehen. Klar, das sind keine VDSL Anbindungen, aber dennoch wird ab einem bestimmten verbrauchten Datenvolumen die Leitung für den Rest vom Monat gedrosselt.

Weiterhin wird auf diversen Internetseiten darüber gemotzt, dass die Vertragslaufzeit 2 Jahre beträgt, man eine Kündigungsfrist von 1 Monat hat und wenn man den Vertrag nicht kündigt, verlängert sich die Laufzeit um ein weiteres Jahr. Komisch. Ich bin der Meinung, 90% aller anderen Anbieter machen das genau so? Ach und nicht zu vergessen, bei einem Umzug ins Ausland oder in eine Wohnung mit bestehendem DSL Anschluss gibts ja auch soo viele Probleme. Komisch nur, dass es für einen Umzug ins Ausland ein Sonderkündigungsrecht gibt.

Vielleicht sollten sich einige Internetseiten mal ein wenig genauer informieren, anstatt irgendwas zu schreiben, was so nicht 100% korrekt ist.

You Might Also Like

Kommentar? Kritik? Feedback?