Hardware, Tablets

Microsoft Surface

So lautet der Name der neuen Tablets von Microsoft. Ob man damit Apple Konkurrenz machen kann, wird man sehen. Nun die Frage: was können die Tablets?

Es wird offensichtlich 2 Versionen vom Tablet geben. Eine mit einem ARM-Prozessor und eine mit einem Intel-Prozessor. Der Bildschirm wird 10,6″ groß sein und 1.920 x 1.080 Pixeln darstellen und aus Gorillaglas bestehen, WLAN mit einem 2×2-MIMO-Antennen-Array ist vorhanden, 2 Kameras (auf Vorder- und Rückseite).

Mit einem eingebauten Ständer, der mit Scharnieren versehen ist, soll das Tablet auch ohne Probleme aufgestellt werden und gleichzeitig auch sicher stehen.

Auch die Hardwarekonfiguration wird sich unterscheiden, bei der RT- und der Pro-Version.

Micro-SD Kartenleser, USB 2.0 Port, Flashspeicher mit 32 oder 64 GB gehören zum 676 Gramm „leichten“ Tablet in der RT-Version. Das Touch- und das Type-Cover sowie eine angepasste Office 2013 Version gibt es als Zubehör.

MicroSDXC-Kartenleser, USB 3.0 Port und Mini-Display-Port gehören zum 903 Gramm „schweren“ Tablet in der Pro Version mit Windows 8.  Hier lässt sich sowohl die Metro- als auch die klassiche Oberfläche nutzen. Als Zubehör wird es neben dem Touch und Surface Cover (dazu gleich noch mehr) noch einen Stift geben.

Über RAM und GHz Zahl ist bisher noch nichts bekannt.

Hinzu kommt der mit einer Magnethalterung befestigte Deckel. Dabei kann man auch hier zwischen 2 Versionen wählen. Zum einen steht ein Surface Cover mit 5mm Stärke zur Verfügung, welches eine echte Hardwaretastatur beinhaltet. Ein Hub von 1,5 mm und ein Trackpad sind ebenfalls vorhanden.

Und zum anderen ist ein Surface Touch Cover in 3mm Stärke erhältlich. Dies ist eine -wie der Name bereits sagt- reine Touchtastatur, welche sich ebenfalls wie eine normale Tastatur bedienen lässt aber im Gegensatz zum Surface Cover mit 5mm lassen sich hier keine Tasten wie auf einer herkömmlichen Tastatur „eindrücken“ sondern nur fühlen. Zudem ist das Touch Cover in verschiedenen Farben erhältlich.

Im Handel werden die Tablets parallel zum Start von Windows 8 erwartet. Zu welchem Preis ist – na wer hätte es gedacht – bisher nicht bekannt. Man spekuliert aber bereits, dass die Tablets mit den Ultrabooks preislich auf einem Niveau liegen.

Bilderquelle und (c): www.microsoft.com

You Might Also Like

One comment

  1. 1

Kommentar? Kritik? Feedback?