Hardware

Mit der pixx.io box Fotos und Daten sicher speichern

Im Zeitalter von (vermeindlichen) iCloud Hacks oder generell, Daten die unsicher im Netz herumgeistern, machen sich doch immer mehr Menschen Gedanken um ihre Daten. Wohin nun aber mit zig 1000 Fotos und sonstigen Dateien wenn nicht in die iCloud oder ähnliche Speicherdienste?

Über die Crowdfounding Plattform Indigogo könnt ihr am Projekt pixx.io box teilnehmen und euch für 500 Euro eine besagte Box sichern.

Im Prinzip ist die Box nichts anderes als ein NAS der wohl auf in etwa den gleichen Preis kommt. Für nicht so ganz technikaffine Menschen bestimmt eine gute Lösung, die wie folgt funktioniert:

 

Die Box wird ans heimische Netz angeschlossen und ermöglicht es, wie eine externe Festplatte, Bilder und sonstige Daten auf ihr zu speichern. Dank zwei getrennter Festplatten kann auch bei einem Datencrash nicht viel passieren.

Praktisch hierbei auch, dass sich Fotos und Daten leichter wiederfinden lassen. Sei es über den Namen, GPS Koordinaten, Größe … oder oder oder.

Fotos lassen sich ebenfalls simpel mit einem Wasserzeichen versehen (auch wenn das in der heutigen Zeit nur ein geringer Schutz ist, aber immerhin). Zugriff ist sowohl mit dem Computer als auch mit dem Smartphone, dem Tablet oder Laptop möglich.

Optional lässt sich auch die Cloud im Netz nutzen, bei der man selbst bestimmt, welche Daten man darin ablegt. Man selbst bestimmt, welche Daten man aus der Cloud mit evtl. anderen teilt oder anderweitig online zu Verfügung stellt. Dafür lässt sich auch eine Art „Verfallsdatum“ bestimmen.

Bis 20. Oktober 2014 könnt ihr euch noch am Projekt beteiligen. PS: wer der englischen Sprache nicht mächtig ist, scrollt ein wenig nach unten. Da gibt’s die komplette Beschreibung auch auf deutsch.

pixxiobox

You Might Also Like

Kommentar? Kritik? Feedback?