iPhone 6 und iPhone 6 Plus

Betrachtet man sich die technischen Details, so könnte man meinen: Apple hat doch irgendwie den Schuss gehört. Zumindest mal was das iPhone 6 Plus angeht. Das kommt nämlich erstmals mit einem Display über -Achtung festhalten- FÜNF Zoll! Nämlich ganze 5,5″ werden geboten. Während man beim iPhone 6 nach wie vor bei unter 5″ herumdümpelt. Gerade einmal 4,7″ schafft das „kleine“ Neue.

Aber auch optisch hat sich ein wenig getan. So hat man sich beispielsweise von den mehr oder minder schönen, runden Lautstärkeregelungs-Buttons verabschiedet. Jetzt sind hier rechteckige, leicht abgerundete Buttons zu finden.

iplus66

Für das Display gibt’s Retina HD und bei der größeren Variante entspricht das sogar Full HD. Aber wieder mal wurde bei der Auflösung gespart. Meiner Meinung nach nicht mehr zeitgemäß:

1.334 x 750 Pixel schafft das iPhone 6 und 1.920 x 1.080 Pixel (401 ppi) schafft immerhin das iPhone 6 Plus. Zum Vergleich: das Samsung Galaxy S5 kommt ebenfalls auf 1.920 x 1.080 Pixel, das Samsung Galaxy Note 4 kommt bei 0,2″ mehr Display auf 1440 x 2560 Pixel und das HTC One M8 schafft es auf 1920 x 1080 Pixel bei 5″ – das S5 und das HTC One M8 sind dann doch schon gut 3-4 Monate auf dem Markt.

iPhone-Lineup

Punkten kann das iPhone wieder bei der Dicke. Gerade einmal 6,9mm dick ist das iPhone 6 und das iPhone 6 Plus ist mit 7,1mm nur unwesentlich dicker. Der Vorgänger, iPhone 5 kam immerhin auf 7,6mm. Auch ältere Apps sollen dank Skalierungssoftware auf dem neuen Gerät laufen.

Der Prozessor soll mit dem A8 mit 64 Bit gut 50 (!) schneller sein, als die Vorgängermodelle. Sonst findet sich endlich (?) ein Barometer an Bord, welches die Höhe misst. Ahja.

Kameratechnisch gibt’s leider auch nicht viel Neues. Die Kamera kann 8 MP auflösen, aber natürlich werden die Fotos wieder besser als beim Vorgänger. Ob das an der Focus Pixel Technologie liegt? Wenns nach Apple geht: ja! Denn Verwackler sollen besser erkannt werden, Zwinkern soll ebenfalls erkannt werden und auch bei schwachem Licht sollen die Fotos besser werden. Ach ja, den Bildstabilisator gibt’s nur beim iPhone 6 Plus.

Space Grey, Silber und Gold werden die verfügbaren Farben sein, die in den Handel kommen. Rund 200 Dollar wird man auf den Tisch legen müssen um das Phone mit Vertrag zu erhalten. Allerdings gibt’s dann nur 16 GB Speicher inklusive, für 64 GB 299 Dollar und für 128 GB dürfen es sogar 399 Dollar sein. Wohlbemerkt mit Vertrag. Übrigens: einen Slot für Speicherkarten gibt es nach wie vor nicht.

Auf den Markt kommen soll das neue iPhone in 10 Tagen, also am 19. September.

Mein Fazit: Alles in allem mal wieder kein technisches Highlight. Auch wenn man sich hier über Steve Jobs Ansicht „niemand braucht ein größeres iPhone“  hinweg gesetzt hat. Bei Android gibt’s schon länger größere, schnellere, bessere Smartphones, bei denen man i.d.R. auch die Micro SD Karte wechseln kann. Und das Witzige: Es kommt an!

Aber nichts desto trotz wird sich auch das neue iPhone wieder wie geschnitten Brot verkaufen, falls nicht gerade ein erneuter iCloud Hack dazwischen kommt. 😉

 

Kommentar? Kritik? Feedback?