Mobile

Android 4.1 – Jelly Bean

Mal wieder ein Update aus dem Hause Google/Android. Jelly Bean 4.1 soll (mal wieder) schneller sein, als alles andere, je zuvor gezeigte.

Aber mal ehrlich: welches Betriebssystem ist ohne Apps/AddOns/Programme nicht schnell? In diversen Berichten von Computerseiten, die live von der Entwicklerkonferenz „I/O“ berichteten, heißt es, dass das System bei ersten Vorstellungen schnell lief. Sicher, da wurden auch noch keine Apps installiert, die ressourcenfressend sind! :roll:

Auch die Eingabe via Touch soll schneller von statten gehen, heißt, das System reagiert schneller auf die Eingabe. Die Texteingabe wurde verbessert, neue Wörterbücher hinzugefügt. Lernfähiger soll das System nun auch sein und mit der Zeit hinzulernen. Er soll das nächste Wort bereits erraten, bevor der Nutzer es eingibt. :???: Erinnert mich gerade irgendwie an den Werbesport der Nikon 1. :grin: Jedenfalls soll dies in der Google Demo gut klappen, derzeit nur in englischer Sprache, aber immerhin. Fragt sich, wie lang Google den Text einstudiert hat.

Neu ist außerdem die Funktion „Google Now“. Diese soll eine Art Gedächdnis haben und zum Beispiel Ergebnisse der Lieblingsmannschaft auf organisierten Karten anzeigen. Möglich ist dass durch frühere Eingaben in die Suche.

Eine weitere Karte namens „Flight“ kann beispielsweise auch Infos über Flüge anzeigen. Gibt es Änderungen beim gebuchten Flug, beispielsweise das Abfluggate? Verschiebt sich ein Flug? Wenn ja zeigt Google auch direkt alternative Möglichkeiten an, um die Zeit zu nutzen beispielsweise mit Sportstudios und Restaurants in der Nähe. Dies funktioniert mit der Karte „Public Transport“.

Auch für die Widgets gibts Neuerungen:  je nachdem wo der User das Widget hinschiebt, kann sich die Größe anpassen. Entwickler können eine maximale und minimale Größe vorgeben.

Der Android Browser soll nun auch deutlich schneller funktionieren, vorallem das Scrollen und Zoomen. HTML-5-Videos sollen sich besser abspielen lassen und der Übergang vom normalen Bildschirm zur Vollbildansicht soll deutlich sanfter von statten gehen.

Das Galaxy Nexus und Nexus S sollen zwei der ersten Geräte sein, die das Update Mitte Juli 2012 erhalten. Bleibt zu hoffen, dass nicht wieder alles nur verschlimmbessert wird. Denn über die Akkulaufzeit bzw. die Auswirkungen vom Update auf die Laufzeit ist bisher wenig bis nichts zu lesen. Entschuldigt meinen etwas seltsamen Humor, aber seit dem Update auf Android 4 beim Galaxy Note bin ich alles andere als begeistert von solchen Updates.

You Might Also Like

Kommentar? Kritik? Feedback?