Mobile

Joyn statt SMS

Smartphone User kennen Apps wie „Whatsapp“, „ICQ“ oder sonstige Messenger, mit denen es möglich ist, kostenlose Unterhaltungen zu führen, Sprachnachrichten oder Bilder zu verschicken.

„Joyn“ soll nun die altbewährte SMS und sonstige Dienste ablösen. Heißt, das IP-basierende Nachrichten System soll vom Mobilfunkanbieter, ohne irgendwelche Apps zu installieren, unterstützt werden. Starten soll das ganze noch 2012 und wie erwähnt, so einfach sein, wie eine SMS zu schreiben.

Die Deutsche Telekom, KPN, Telefónica und Vodafone unterstützten die Technik. HTC, Huawei, LG, Nokia, RIM, Samsung, Sony und ZTE Rich Communications sind auf der Gegenseite die Gerätehersteller, die diese Technik ebenfalls unterstützen wollen.

Auf dem WMC kann man bereits jetzt schon Apps testen, wenn man in Spanien Vodafonekunde ist. Auch Telefónica will bald entsprechende Apps anbieten.

Erste Apps für iOS sollen im Sommer erscheinen, entsprechende Geräte, die ohne App auskommen, sind ebenfalls für den Sommer angedacht.

Mein Fazit: nette Idee. Aber muss es wirklich sein, dass die App Standortinformationen übermittelt und Nachrichten via Cloud auf irgendwelchen Servern speichert?! 😯

You Might Also Like

Kommentar? Kritik? Feedback?