Mobile

Nokia bringt Android Serie

MWC Nokia war schon früher für robuste, langlebige Handys bekannt. Den richtigen Moment, um in die Smartphone-Welt einzusteigen hat Nokia (meiner Meinung nach) verpasst.

Zuletzt glänzte Nokia mit diversen Windows Phones (Lumia), aber einer Generation die von Android und iOS geprägt ist, Windows Phones nahe zu bringen, ist nicht gerade die einfachste Aufgabe.

Nun wurden auf dem Mobile World Congress gleich drei Nokia Smartphones vorgestellt, die mit Android ausgestattet sind. Aber irgendwie auch doch nicht so richtig. Warum? Nun…

Mit den Modellen „X“, „XL“ und „X+“ bringt Nokia sogenannte Einsteigergeräte auf den Markt. Sie sollen zwischen 100 und 130 Euro kosten. Allein hier wird der Anwender, wenn er nicht gerade blutiger Laie ist, stutzig und fragt sich, was er für den Preis wohl gutes bekommen kann.

Bilderquelle aller Bilder dieses Artikels: mobilegeeks.de

Bildquelle aller Bilder dieses Artikels: mobilegeeks.de

An Technik finden wir IPS-Displays mit einer Größe von 4 bis 5″. Je nach Gerät. Auflösen können alle aber nur mit 800 x 480 Pixeln. Als Prozessor findet sich ein Qualcomm Snapdragon S4 in Kombi mit 512 MB RAM unter der Haube. Alle Geräte sind mit 4 GB internem Speicher ausgestattet und lassen sich mit micro SD-Karte auf bis zu 32 GB erweitern. Die Modelle X und X+ haben eine Kamera mit 3 MP spendiert bekommen. Die XL Variante eine 5 MP Kamera.

Alle drei Modelle unterstützen WLAN IEEE 802.11 b/g/n und Bluetooth 3.0.

In der kleinsten Variante (X) erhält der Käufer einen 1.500 mAh Akku, in den beiden anderen Versionen (XL und X+) immerhin einen 2.000 mAh Akku.

Ein „echtes“ Android gibt es aber trotzdem nicht. Eine modifizierte Variante kommt auf den drei Smartphones zum Einsatz. Hierbei bleibt man optisch beim Windows-Phone-Look. Zugang zum Google Play Store gibt es auch nicht. Dafür Zugang zum Nokia Store und Microsoft-Diensten wie zum Beispiel Outlook und Skype.

Und Interesse an einem Nokia-Androiden? Ich persönlich weniger. Vor 4 Jahren wäre das Gerät mit der Ausstattung wohl ein wahrer Burner gewesen. Aber im Jahr 2014 empfinde ich es schon ein wenig frech, sowas auf den Markt zu bringen… :|

You Might Also Like

Kommentar? Kritik? Feedback?