Sicherheit

Esprit-Junkmails unterwegs

Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit scheint es mal wieder ein gefundenes Fressen für Spammer zu sein, Junkmails zu verschicken. Ziel diesmal: offensichtlich junge, ahnungslose Frauen. Diese bestellen ja bekanntlich öfter online Kleidung.

Diesmal tarnt sich ein Trojaner o.ä. in einer vermeintlichen von Esprit. Der halbwegs mitdenkende Bürger sieht natürlich auf den ersten Blick, dass es sich hier um Betrug handelt. Ganz abgesehen davon, dass man auch aktuell gar nichts bei Esprit bestellt hat. Trotzdem nochmal für alle die Hinweise an denen man erkennt dass es sich garantiert nicht um eine echte Mail handelt:

keine persönliche Anrede
– Betreff „Ihre Bestellung Nr.“ – aber keine Nummer vorhanden
– .zip Datei oder .rar Datei im Anhang (ein seriöses Unternehmen verschickt niemals gepackte Anhänge, höchstens PDF Dateien)
– offensichtlich kein deutscher Zeichensatz
– es ist die Rede von einer Zustellgebühr (sofern man das entziffern kann) – wenn es so etwas gibt, wird man direkt beim Bestellvorgang darauf hingewiesen

Also, Holzauge, sei wachsam! ;-)

junk1

You Might Also Like

Kommentar? Kritik? Feedback?