Windows 10 – das ist neu

Nicht nur HoloLens war gestern ein Thema bei der Pressekonferenz. Auch Windows 10 stand im Mittelpunkt. Was genau gibt es hier neues?

Insider kommen bereits nächste Woche in den Genuss von Windows 10, bzw. einer neuen Version des neuesten Betriebssystems aus dem Hause Microsoft. Erste Testversionen für Smartphones sollen schon im Februar kommen.

Windows-10-600x412

Bei der Version für Smartphones soll es nun möglich sein, den Hintergrund nach den eigenen Vorstellungen anzupassen. Universal-Apps werden unterstützt, die Tastatur soll frei platzierbar sein und das Action Center kann ebenfalls synchronisiert werden.

Windows 7 und Windows 8, Windows 8.1 und Windows Phone 8.1 Nutzer sollen ein kostenloses Update auf Windows 10 erhalten. Erst ein Jahr nach Veröffentlichung muss dann gezahlt werden, wenn man sich für ein Update entscheidet.

Mit Windows 10 soll auch ein neuer Browser kommen. Bisher unter „Spartan„, als Nachfolger des Internet Explorers, bekannt. Ein Notizbuch, eine Ansicht zum bequemen Lesen und eine Leseliste sollen als neue Features in den Browser kommen.

Freuen dürfen sich auch Xbox One Nutzer. Mit Windows 10 soll es nun endlich möglich sein, über WLan den Stream der Xbox auf den PC oder das Tablet zu übertragen. Die Xbox selbst soll auch mit Windows 10 ausgestattet werden.

OneDrive will künftig als Musik-Cloud fungieren. Bei diversen Angeboten gibt’s den unendlichen Speicher in Kombi mit einer (Jahres-)Lizenz für rund 70 Euro gratis. Wer kein Office braucht oder will kann immerhin 15 GB in der kostenlosen Variante abstauben. Meiner Meinung nach eine gute Idee, OneDrive so zu erweitern, vor allem wenn man den Dienst für die eigentlich vorgesehenen Dokumente und Fotos nicht oder nur kaum genutzt hat.

Mit Cortana kommt auch eine Spracheingabe dazu. Cortana macht es möglich, Windows nach bspw. Dokumenten zu durchsuchen und auch Mails quasi nach Diktat zu schreiben. Lästiges Tippen entfällt.

Kommentar? Kritik? Feedback?