WWW

Facebook: Farmville 2

Millionen User kennen bereits Zyngas Spieleklassiker „Farmville“, auf dem man virtuell säen, mähen und ernten konnte bzw. es auch immer noch kann. Aber seit einiger Zeit wurde es auf vielen Bauernhöfen ruhiger. Nicht zuletzt wahrscheinlich auch wegen der immer nerviger werdenden Aufgaben.

Besser und vorallem auch hübscher machen will es nun „Farmville 2“, der Nachfolger des Klassikers. Neu ist nun eine komplette 3D-Ansicht, die für mehr Spielspaß sorgen soll. Abstreiten kann man Zynga schlecht, dass sie sich keine Mühe bei Grafik bzw. Optik geben. Spiele, die mir bekannt sind (Cityville, der neueste Streich Chefville, Cafeworld usw.) waren bisher immer optisch schick anzusehen.

Klar werden für den Spielspaß auch wieder Nachbarn benötigt, um schneller voran zu kommen, aber… anders als im ersten Teil sollen die Waren und Erträge der Ernte nicht nur einfach in Münzen umgewandelt werden. Nein, man kann diese auch weiterverarbeiten.

Bilderquelle: zynga.com

Alternativ lassen sich auch hier wieder Gegenstände wie z.B. Dünger gegen Cash kaufen, um schneller voran zu kommen. Meiner Meinung nach alles legitim, da ja schließlich keiner gezwungen wird, irgendetwas zu kaufen.

Ein Ersatz für Farmville 1 soll Farmville 2 aber keinesfalls sein. Farmville 1 wird es weiterhin geben und wird nicht eingestellt.

Ach ja und damit auch die Leute spielen können, die der englischen Sprache nicht mächtig sind, gibt es den lustigen Pflanz- und Erntespaß in 16 (!) verschiedenen Sprachen!

Mehr Infos und Spielespaß gibt’s HIER.

You Might Also Like

Kommentar? Kritik? Feedback?