WWW

Flattr?

Der ein oder andere hat sie bestimmt schon gesehen. Die Flattr Buttons. Wenn man sich noch nicht wirklich damit beschäftigt hat, fragt man sich: Was ist das? Was soll das? Was kann das?

Nun, kurzum, Flattr soll Bloggern oder allgemein, Leuten, die Beiträge auf Webseiten ins Internet stellen, dabei helfen, ein wenig Geld zu verdienen.

Aber wäre ja zu schön, wenn das so einfach wäre. Denn zuvor muss man sich einen Mitgliedsaccount bei Flattr anlegen und den erst mal selbst mit ein wenig Guthaben (mindestens 2€ / Monat) bestücken. Bis vor kurzem war es nur möglich über eine Einladung an den Account zu kommen. Mittlerweile geht’s aber auch ohne, da eine BETA-Version zur Verfügung steht.

Der Button wird nach Einrichtung des Kontos auf der Webseite oder unter einem Blogartikel angebracht und der Leser kann dann entscheiden ob ihm der Beitrag gefällt und klickt dann auf diesen Button.

Man legt also einen bestimmten Wert bei Flattr fest, den man gewillt ist zu zahlen und am Ende des Monats wird dann auf die geklickten Flattr Seiten verteilt. Beispiel: man setzt sich einen Wert von 10€ und flattrt im Monat 100 Mal. Dann ist also jeder Klick 10 Cent wert. Wer beispielsweise 20€ ausgibt und dann 10x klickt, gibt so 2€ als Spende aus.

Fragwürdiger Dienst, meiner Meinung nach. Ich persönlich werde allerdings nach wie vor auf diese Form des „Bezahlens“ hier im Blog verzichten.

Was meint ihr dazu? Lohnt sich Flattr? Ist das was für euch, bzw. ein System mit dem ihr etwas anfangen könnt?

You Might Also Like

4 Comments

  1. 1
  2. 2
  3. 3

    xD, und ich dachte Flattr ist wie fast jeder andere blog Verzeichnis nur mit eigenen Widgets zum veröffentlichen. Aber gut zu wissen das es mal was andere ist.

    Gruß Nico

  4. 4

Kommentar? Kritik? Feedback?