WWW

Ist die Konsole out?

Vor ein paar Tagen habe ich den Artikel bei onlinekosten.de entdeckt. In diesem stellte man fest, dass der Verbraucher wohl in diesem Jahr immer weniger für Konsolenspiele ausgibt.

Wundert mich persönlich eigentlich auch weniger, denn sieht man sich z.B. einmal die Preise für das neue Fifa 11 an (knapp 50€ für die PS 3) oder auch Assassin’s Creed Brotherhood für PS 3, kostet bei amazon.de 56,98€. Wer soll sich das denn noch leisten können?

Laut onlinekosten.de konnten Onlinespiele wie z.B. bei Facebook deutlich zulegen. Ganze 33% Wachstum konnten verbucht werden. Zwar haben die Konsolenspiele mit 1/3 immer noch den größten Marktanteil, aber dennoch verlieren sie zunehmend an Bedeutung.

Mittlerweile sind auch immer mehr Zocker bereit, Geld für Spiele auszugeben, die eigentlich kostenlos sind. Klar, dass das Zynga und Co. freut. In der letzten Zeit sei vorallem das Spiel „CityVille“ auf Facebook sehr populär geworden. Rund 26 Mio. Spieler konnten die Macher in den ersten 14 Tagen verbuchen.

Keine Überraschung, meiner Meinung nach. Denn bisher erfreuen sich andere Zynga Spiele wie z.B. MafiaWars, FarmVille oder CaféWorld bereits großer Beliebtheit. Klar, die Spiele sind simpel aufgebaut, aber dennoch optisch nicht 08 15, man kann seine Freunde als Nachbarn einladen und entsprechend Geschenke verschicken und erhalten. Nicht zu vergessen: die Spiele sind kostenlos. Man entscheidet also selbst, ob und wieviel man für eine etwaige Erweiterungen, Extras und Co. ausgibt.

You Might Also Like

3 Comments

  1. 1

    Nur die Hardgainer kaufen noch Spiele.
    Es gibt ja haufenweise online-Spiele wie z.B. Shakes and Fidgets, Trivian, Wurzelimperium.
    Obwohl es da anscheinend so ist, das man im Spiel für echtes Geld Dinge kaufen kann/muss um (evtl.) schneller weiter zu kommen.

    Oder Need for Speed World – komplett free.
    Das zocke ich momentan sowieso heftig auf Level 29 grade 😉

    Aber gut, stimmt schon – Gothic 4 – als Fan muss man so ein Spiel einfach kaufen…

    Aber die ganze online Geschichte kommt immer mehr – und das ist nicht nur ein Trend!

    Onassis

  2. 2

    ich denke auch das dies die zukunft wird.

    wohl oder übel muss dann bald die kategorie „social network games“ im gamesblogger eingeführt werden ggg

  3. 3

Kommentar? Kritik? Feedback?