WWW

Megaupload vom FBI geschlossen!

Ganze sieben Verdächtige wurden festgenommen und angeklagt. Darunter auch Deutsche. Unter anderem Gründer Kim Schmitz, der schon mit New Economy bekannt wurde.

Mehr als 175 Mio $ Gewinn konnte Megaupload verbuchen und gleichzeitig entstanden auch mehr als 500 Mio $ Schaden.

Das Anwesen des Gründers in Coateville wurde durchsucht, 3,7 Mio € sichergestellt. Eine Kaution für die Festgenommenen wurde bislang abgelehnt.

Grund für die Festnahme und die Schließung der Webseite und gleichzeitig Grund der Anklage ist der Vorwurf „die Verbreitung von Raubkopien unterstützt zu haben“ und „bekannte Raubkopierer für das Hochladen von urheberrechtlich geschützten Werken bezahlt zu haben“.

Und, wer hätte es geahnt… Anonymus schlug diesbezüglich direkt zu. Zunächst drohte man nur, die Seite der Bundespolizei FBI und des Justizministeriums vom Netz zu nehmen. Letztendlich waren diese wenig später auch „verschwunden“ bzw. eingeschränkt zu erreichen.

Erst kürzlich gab es Diskussionen zum Thema „Urheberrechtsverletzungen auf Websites“ und die Schließung der Seiten, die gegen das Urheberrecht verstoßen. Wobei man sich auch hier noch nicht auf eine „Lösung“ geeinigt hat.

You Might Also Like

One comment

  1. 1

    Ein schwarzes scharf ist weg und es werden zwei neue kommen!
    Na ja wer weiß schon wie weit die USA gehen werden um alles und jeden unter die lupe zu nehmen.

Kommentar? Kritik? Feedback?