Apps / AddOns, SDDWNB, Sonstiges

Textalyzer

analyzz1Heute mal was aus der Rubrik „Sachen die die Welt nicht braucht“ – oder vielleicht doch? 😉 Wer von uns wollte nicht schon immer einmal wissen, wie tiefgrĂŒndig das Getipper ist, welches wir mit unseren Mitmenschen austauschen?

Wer antwortet am schnellsten auf die Nachrichten, wer am langsamsten? Wieviele Smileys wurden benutzt? Wer hat wie oft mit einer Konversation angefangen? All das und noch viele weitere Statistiken bietet der „Textalyzer“. Aktuell zwar leider nur auf Englisch verfĂŒgbar, aber fĂŒr den ein oder anderen bestimmt ein Spaß.

Die App arbeitet vollstÀndig offline, benötigt nicht einmal eine Internetverbindung und sendet entsprechend auch keinerlei Daten ins Internet.

Textalyzer
Textalyzer
Entwickler: RoyIacob
Preis: Kostenlos
  • Textalyzer Screenshot
  • Textalyzer Screenshot
  • Textalyzer Screenshot

Read More...

IPTV / HDTV / 3D / PayTV, SDDWNB

ProSiebenSat.1 mit fĂŒnf neuen Sendern

Auch hier stellt sich wieder einmal die Frage: braucht man das wirklich? Die Sendernamen stehen zwar noch nicht alle, aber zumindest einmal weiß man, wovon die kĂŒnftigen Free-TV und Pay-TV Sender handeln sollen.

ProSieben Maxx soll einer der Sender sein, mit denen die ProSiebenSat.1 Group an den Start gehen will. Hier soll es englische Sitcoms im Original mit deutschem Untertitel sowie Dokus geben. Kurzum: Leute, die sich fĂŒr das „normale“ Pro 7 zu alt fĂŒhlen und Sendungen wie „Circus Halligalli“ gar nicht erst sehen wollen (bin ich denn jetzt mit knapp vor der 30 dann auch zu „alt“? :o)

(c) ProSiebenSat.1

(c) ProSiebenSat.1

Weiterhin soll es einen Luxus-Lifestyle-Sender sowie einen Kindersender geben. Mit „ProSieben Stars“ soll ein Sender an den Start gehen, der aktuelle Hollywoodproduktionen auf den Schirm bringt. „Galileo-TV“ soll zu einem Wissenskanal werden und schließlich soll mit „ran+“ ein weiterer Sportsender auf Sendung gehen.

Über die BĂŒhme gehen soll das Ganze bis spĂ€testens Ende 2014. Man darf wie immer gespannt sein.

Read More...

SDDWNB, WWW

Facebook: Social Graph

Na endlich eine Funktion auf Facebook, auf die die Welt gewartet hat. Oder vielleicht doch nicht? Also ich brauch diese Funktion jedenfalls nicht. Aber da ich nicht die Mehrheit bin und jeder selbst entscheiden darf, hier mal ein kurzer Überblick, was denn Facebook Graph eigentlich kann, was es eigentlich ist usw.

Kurz gesagt: eine verbesserte Suchfunktion. ZunĂ€chst erst mal nur fĂŒr alle, die Facebook auf englisch (US) nutzen. Nach und nach kommen aber auch alle anderssprachigen LĂ€nder bzw. Nutzer dazu. Bis dahin kann man sich auf eine Art Warteliste am Ende der Seite setzen lassen um auch „exklusiv“ an der „Beta-Phase“ teilnehmen zu können.

Man kann nun zum Beispiel Personen suchen die die gleichen Interessen haben wie derjenige, der die Suchanfrage stellt. Suchen, welche PlÀtze Bekannte/Freunde besucht haben. Oder auch Leute aus dem gleichen Dort, der gleichen Stadt.

fbinterest

Blöd nur: damit das ganze funktioniert, mĂŒssen die Informationen öffentlich sein (zumindest mal wenn es darum geht, Leute aus der gleichen Stadt oder mit gleichen Interessen zu finden, die noch nicht in der Kontaktliste sind). Und da ja bekanntlich jeder selbst bestimmt, was er mit wem teilt, dĂŒrfte das irgendwann in einer Sackgasse enden. Denn der halbwegs clevere Nutzer, der nicht gerade sein eigener (Firmen)Chef ist, stellt die wenigsten Informationen öffentlich zur Schau.

Kurzum: eine prĂ€zisere Suche nach Usern, Interessen, Gemeinschaften…

Stattdessen hĂ€tte man sich mal Gedanken um die Chronik machen können, die uns nun seit gut einem Jahr „begleitet“ und nach wie vor sehr anstrengend ist.

Read More...

SDDWNB

Samsung T9000

Auf den ersten Blick könnte man meinen, es handelt sich um ein neues Smartphone oder einen Fernseher aus dem Hause Samsung. Nein.. mit dem T9000 ist diesmal zwar auch ein technisches GerĂ€t gemeint, allerdings nicht fĂŒr den mobilen Gebrauch oder das Wohnzimmer (wobei man bei letzterem auch darĂŒber streiten kann)…

Der T9000 ist ein mehr oder minder HandeslĂŒblicher KĂŒhlschrank, der mit Linux ausgestattet ist und vermutlich auch mit Android lĂ€uft und auch mit Apps funktioniert. Vorgestellt wurde das SchmuckstĂŒck auf der CES 2013.

DSC_9701

Damit das klappt besitzt das GerĂ€t WLan. So lassen sich beispielsweise EinkĂ€ufe mit der App Evernote synchronisieren. Ob man diese Apps nun selbst installieren kann, wollte Samsung bisher nicht bekannt geben. Wohl aber, dass es keinen Zugriff auf den PlayStore gibt, die Updates selbst kommen ĂŒber Samsung.
Putzen und Kochen kann der KĂŒhlschrank aber doch noch nicht. Heißt, einfach ein GetrĂ€nk entnehmen und damit einen Bestellvorgang auslösen oder irgendwelche Lebensmittel bestellen, funktioniert dann leider doch noch nicht.

Einen Preis gibt es bis dato zwar auch noch nicht vom KĂŒhschrankriesen mit einem Fassungsvermögen von 900l, aber, die Variante ohne WLan kostet aktuell rund $4000.

Read More...

Apps / AddOns, SDDWNB

Barcoo – App fĂŒr Kinderlebensmittel

Barcoo ist dem ein oder anderen sicher ein Begriff von der beliebten App „Barcodescanner“, mit der es – wie der Name schon sagt – möglich ist, Barcodes zu scannen und sich dann Informationen zu einzelnen Produkten anzeigen zu lassen.

Nun hat Barcoo eine App entwickelt, die anzeigen soll, welche Lebensmittel besonders oder eben auch gar nicht fĂŒr Kinder geeignet sind. Meiner Meinung nach braucht man dazu nur ein wenig logischen Menschverstand und Lesekenntnisse, um zu erfassen, ob ein Produkt, bei dem an erster Stelle „Zucker“ oder „Fett“ ausgewiesen ist, gut oder schlecht fĂŒr ein Kind ist. Aber, da wir ja in Deutschland leben und sich einige BĂŒrger selbst ĂŒber Lappalien im Fernsehn aufregen und dazu Briefe aufsetzen… wundert es nicht, dass es nun so eine App gibt. Aber nichts fĂŒr ungut, in Amerika verklagt man ja auch Schokocremeaufstrich-Hersteller oder Fastfoodketten, weil man vom ĂŒbermĂ€ĂŸigen Genuss zu dick geworden ist. :!:

Zum Thema:
Sinn der App soll sein, dass man direkt im Supermarkt auswerten kann, wieviel Alkohol, Zucker oder auch Fett ein Lebensmittel enthĂ€lt (was man zwar ablesen könnte, aber nun gut ^^). Ist das Produkt nicht fĂŒr Kinder geeignet, so zeigt die App den Text: „Dieses Produkt ist fĂŒr eine ausgewogene KinderernĂ€hrung nicht geeignet“ und bietet auch direkt an, die BegrĂŒndung abzurufen.

Die Macher der App stellten fest, dass die NĂ€hrwertangaben auf den einzelnen Lebensmitteln nicht fĂŒr Kinder, sondern fĂŒr den Tagesbedarf eines Erwachsenen angegeben sind.

Stell sich nun die Frage: woher nimmt Barcoo die Angaben? Diese werden von den Richtwerten der Guideline Daily Amount entnommen. Die Richtwerte wiederrum kommen vom Verband der EuropĂ€ischen Lebensmittelindustrie (FDE Food and Drink Europe FDE, bis 2011 ConfĂ©dĂ©ration des industries agroalimentaires de l’UE, CIAA).

Problem nur: diese Werte sind „Richtwerte“ fĂŒr Kids zwischen fĂŒnf und zehn Jahren und berĂŒcksichtigen weder irgendwelche sportlichen AktivitĂ€ten (die ja bekannterweise den Tagesbedarf erhöhen) noch sonstige LebensumstĂ€nde.

Mein Tipp: lesen und verstehen. ;-)

Read More...

SDDWNB

McAfee und das virtuelle Kondom

Eigentlich wollte ich keinen Artikel dazu schreiben, aber irgendwie kribbelt es mir in den Fingern zu dieser lustig-sinnlosen Spielerei meine Meinung kund zu tun.:roll:

McAfee, ein namhafter Hersteller von Anti-Virensoftware hat eine App namens „Social Protection“ entwickelt. Sie lĂ€uft mit dem Internet Explorer 8+ oder Firefox 8+ unter Windows 7. Sinn der Sache soll sein, das man beispielsweise auf Facebook keine Bilder „einfach so“ mehr klauen kann. Heißt, fĂŒr weniger Begabte:  nix mehr mit rechte Maustaste klicken, speichern unter.

Aber auch weniger Begabte haben IMHO irgend einen Bekannten der weiß, wie man Bilder auch ohne Rechtsklick speichern kann. Das fĂ€ngt bei der beliebten „Druck“Taste an, geht hin zu diversen Tools, Browsererweiterungen und endet schließlich im Windows 7 eigenen „Sniper Tool“.

Was möchte McAfee nun mit dieser App bezwecken? Man möchte einerseits Bilder schĂŒtzen, aber andererseits mĂŒsste man als derjenige, der diese App installiert, auch Freunde (beispielsweise die Facebookfreunde) dazu zwingen, diese App ebenfalls zu verwenden, damit das Ganze ĂŒberhaupt Funktioniert und Sinn macht. Damit man also keine Bilder mehr klauen kann.

Dazu kommt, dass die App nur mit diversen Browsern und unter Windows 7 funktioniert. Mit Opera landet man ĂŒbrigens in einer Endlosschleife, beim Versuch, das gewĂŒnschte Bild zu laden.

Mal ehrlich: und selbst wenn jemand uuuunbedingt ein bestimmtes Bild haben will, setzt er sich eben zur Not auch mit der Kamera bzw. der Kamera des Mobiltelefons vor den Rechner und macht ein Foto.

Ohne Worte… :!:

Read More...

SDDWNB

Die Blödheit kennt keine Grenzen

Heute mal ein wenig was außer der Reihe, aber muss ja auch mal hin und wieder sein. Der ein oder andere hat es bereits gelesen, das ein „cleverer“ Smartphonebesitzer sein Samsung Galaxy S III in der Mikrowelle „getrocknet“ hat, um es nach einem Wasserschaden wieder „in Ordnung“ zu bringen.

Wahrscheinlich hat man hier auch noch versucht, die Versicherung fĂŒr dumm zu verkaufen.

Mal ganz ehrlich: besteht die Welt nur noch aus Vollidioten? Anscheinend ja, sonst wĂŒrde wohl kaum auf diversen Putz- und Reinigungsmitteln, Cremes, Seifen usw. stehen, dass man diese nicht trinken solle…

Read More...

SDDWNB, Sonstiges

Media Markt Österreich jetzt mit Frauenzone

Oder sollte man eher sagen, mit „Tussi-Spielparadis“? :roll:

Angeblich reicht es dem Media Markt nicht, dass die Kundschaft zu 60% aus MĂ€nnern besteht. Nun sollen auch die Damen bzw. mehr von ihnen angelockt werden.

Um das zu schaffen hat man nun in 31 Media MĂ€rkten Österreichs eine sogenannte Frauenzone eingerichtet. Plakate, auf denen Damen mit pinken Laptops und LockenstĂ€bchen grinsen und die Damenwelt zum kaufen animieren sollen, wurden eigens fĂŒr die Damenlounge angefertigt.  In rosa Sesselchen sollen besagte Damen ihre wundgelaufenen FĂŒĂŸchen in High Heels auszuruhen. :roll:

Quelle: handelsblatt.com

Wie man vielleicht schon an meinem leicht sarkastischen Text lesen kann, bin ich offensichtlich nicht die einzige, bei der diese Idee auf wenig Gegenliebe stĂ¶ĂŸt. Diejenigen, die sich bisher ĂŒber das Internet dazu Ă€ußern und der offensichtlichen Zielgruppe entsprechen sollen, finden nur wenig Gefallen an der Idee.

Bei den einen lösen die Bilder WĂŒrgereflexe aus und bei den anderen fĂŒhlt man sich an Kinderspielparadise in großen EinkaufsmĂ€rkten erinnert.

Bleibt zu hoffen, dass man in Deutschland mit dieser Spielwiese fĂŒr Frauen verschont bleibt. :roll:

Read More...

SDDWNB

Peta und der Super Mario

Entschuldigt, wenn ich den Beitrag leicht sarkastisch beginne, aber:  Peta hin oder her, aber in welcher Zeit leben die eigentlich?

Erst beschweren sie sich ĂŒber Battlefield, dass man dort eine -wohlgemerkt- virtuelle Ratte töten muss (was mich schon zum Schmunzeln brachte) und jetzt merken sie, nach immerhin 25 Jahren (!), das „Super Mario“ ein bööööööser TierschlĂ€chter ist. 💡

Und um einmal golem.de zu zitieren: Wer dachte sich nicht schon einmal „Hey, ich möchte genau so aussehen wie dieser stets geschmackvoll gekleidete Mario“? Vermutlich niemand.

Quelle: golem.de

Quelle: golem.de

Mario trĂ€gt dabei in diversen Spielen, die auch schon lange auf dem Markt sind, einen Pelz der WaschbĂ€renart „Tanuki“. Auch im bald erscheinenden Spiel „Super Mario 3D Land fĂŒr Nintendo 3DS“ wird Mario wieder in diesem Gewand zu sehen sein.

Und weil Peta das ja alles sooo böse findet, haben sie gleich einmal ein Spiel programmieren lassen, wo ein Tanuki dem bööösen Mario hinterher rennt. NatĂŒrlich wurden Nintendologos verfremdet.

Aber, nichts desto trotz alles nur eine Frage der Zeit, bis sich Nintendo wehrt. Ich wollte diesen Imageschaden jedenfalls nicht davon tragen, wenn meine Hauptaufgabe das Entwickeln und Herstellen von Spielen ist, die u.a. die Zielgruppe der kleineren Kinder haben. 🙄

Das wird sicher teuer, Peta! Und mal ehrlich, habt ihr’s wirklich nötig, so ins GesprĂ€ch zu kommen? Sicher nicht! Und deshalb auch direkt von mir in die Rubrik „Sachen die die Welt nicht braucht“ verschoben. Tierschutz hin oder her, aber man kann sich auch lĂ€cherlich machen!

Read More...

Apps / AddOns, SDDWNB

SDDWNB: Social Media Sobriety

Social Media – was? Social Media Sobriety ist ein Firefox AddOn mit dem es kĂŒnftig nicht mehr möglich sein soll, angeduselt unsinnige Sachen zu posten.

Klingt komisch, ist aber so. 😀

Nach dem Installieren kann man das AddOn so anpassen, das man einstellt, ab welcher Uhrzeit Social Media Sobriety aktiv werden soll. Ist man dann nach dieser Uhrzeit am Rechner muss man erst mal einen kleinen Test bestanden werden, der die motorischen und psychischen FĂ€higkeiten unter Beweis stellt, bevor man etwas posten kann.

Fazit: Sachen, die die Welt nicht braucht. Und mal ehrlich: hĂ€tte man sonst noch was zu lachen? Bei einingen irren Postern sicher weniger 😉

Aber wer trotzdem an dem AddOn Interesse zeigt, klickt einfach mal HIER.

Read More...