Android, Mobile

Galaxy Fold

Unter dem Hashtag #DoWhatYouCant kündigt Samsung das neue Galaxy Fold an. Gestern wurde das neue Mobiltelefon nun offiziell vorgestellt. Wer sich das Telefon für rund 2.000 Euro leisten möchte, wollen wir hier nicht beurteilen.

Da wir hier gar nicht viele Worte machen wollen, legen wir auch gleich mit den technischen Spezifikationen los:

Read More...

Mobile

Samsung Galaxy F – das erste faltbare Handy?

Viele Seiten spekulieren schon über ein neues Mobiltelefon aus dem Hause Samsung. Das Galaxy F soll schon bald an den Start gehen. Bis es soweit ist, wird es sm 20. Februar ein „Unpacked Event“ bei Samsung geben. Hier werden dann die neuen Galaxy S10, S10 Plus und S10e vorgestellt. Die Chancen, dass als auch das Galaxy F vorgestellt wird, sind hoch.

Aber was kann das Galaxy F bzw. was ist bisher an Informationen durchgesickert? Laut „LetsGoDigital“ soll das Smartphone ähnlich wie ein Buch aufklappbar sein. Auch zwei Akkus sollen enthalten sein – klar, die braucht man dann auch bei so viel Technik. Welche Größe die Akkus haben steht allerdings noch nicht 100% fest. Zugeklappt soll das Display 4,58″ groß sein und 1.960 x 840 Pixel anzeigen. Aufgeklappt gibt’s dann 2.152 x 1.536 Pixel bei 7,3″ und einem Seitenverhältnis von 21:9. Als Prozessor ist wohl ein Snapdragon 855 zu erwarten.

Read More...

Mobile, Tablets

Google Nexus 6 und 9

Ein neues Smartphone (Nexus 6) und neues Tablet (Nexus 9) wurden heute von Google präsentiert. Was können die beiden Geräte? Zum iPhone 6 natürlich kein Vergleich, da ist man ja bekanntlich noch nicht ganz auf dem neuesten Stand der Technik. Aber mit dem Samsung Galaxy Note 4 kann es durchaus mithalten und es in einigen Bereichen sogar überbieten.

Nexus 6

Nexus_6_Offizziell-aa8fd1bce7a947f9

– 5,9″ Display / Quad HD
– 2.560 x 1.440 Pixel
– 498 ppi
– 32GB oder 64 GB
– Android L (5.0)
– 13 MP Kamera back / 2 MP front
– Quad-Core-2,7-GHz-Prozessor Snapdragon 805 und GPU Adreno 420
– 3 GB RAM
– Turbo Charger Ladegerät
– 3.220 mAh Akku
– 82,98 mm x 159,26 mm x 10,06 mm
– 184 Gramm
– erhältlich in weiß und dunkelblau
– Preis: zwischen 569 Euro und 649 Euro, ab November 2014
Nexus 9

Nexus_9-3bc6f7e42211eee9

– 8,9 “ Display / 4:3 Format
– 2.048 x 1.536 Pixel
– 8 MP Kamera
– 64-Bit NVIDIA Tegra K1-Prozessor mit 2,3 GHz und Kepler DX1 GP
– 6.700 mAh Akku
– Gewicht: 436g
– Preis: je nach Ausstattung 399 Euro mit WiFi und 16 GB
– 489 Euro mit 32 GB und WiFi
– 569 Euro mit 32 GB und LTE für 569 Euro

Read More...

Mobile

Ab sofort 2 Stunden Rückgaberecht im Google Play Store

Viele wissen gar nicht, dass sie gekaufte Apps im Google Play Store zurückgeben können. Vor geraumer Zeit konnte man Apps im Zeitraum 24 Stunden ab dem Download zurückgeben. Kurz darauf verkürzte man das Rückgaberecht und ließ den Usern nur noch mickrige 15 Minuten Spielraum, die App zurückzugeben.

Nun wurde diese Zeit auf 2 Stunden erhöht. Das kommt zwar immer noch nicht an die ursprünglichen 24 Stunden ran, aber ist schon mal ein Schritt in die richtige Richtung und besser als nur 15 Minuten, oder?

Zurückgeben funktioniert übrigens folgendermaßen:

playstorerueckgabe

Beachtet also, dass ihr nicht wahllos ein und die selbe App mehrmals kaufen und erstattet bekommt. Weiterhin gilt, das erst nach Ablauf der 2h die Schaltfläche „Deinstallieren und Entfernen“ erscheint, um die App vom Gerät zu entfernen.

Read More...

Mobile

Nokia Lumia 830

IFA 2014 Microsoft hat sich ebenfalls mit unter die Meute gemischt und präsentiert sein „Lumia 830“ mit den Worten, dass es besser sei, als ein Galaxy S5 oder iPhone 5S. Ein wenig schmunzeln musste ich bei dieser Aussage schon. Denn wirft man einen Blick auf das Datenblatt… so kann man an Hand allein von der Auflösung und den fast schon mickrigen 1 GB RAM schon sagen: Da hat sich jemand sehr weit aus dem Fenster gelehnt. Übrigens, Microsoft, die 10 MP Kamera auf der Rück- sowie die 1 MP Frontkamera sind auch nicht sonderlich zeitgemäß, im Vergleich zu Sony, Samsung, HTC oder Apple. 😉

800x800xLumia-830-1.jpg.pagespeed.ic.cqTZl99IzA

Die Tatsachen, dass der Akku auswechselbar ist und das geringe Gewicht können (bei mir) punkten. Alles in allem ein akzeptables Mittelklasse Smartphone, aber nichts, was einen direkt vom Hocker haut. Nachfolgend die technischen Daten im Überblick:

Display:5", Gorilla Glass 3
Auflösung:1.280 x 720 Pixel
Prozessor:Qualcomm Snapdragon 400 Quadcore-SoC
Arbeitsspeicher:1 GB RAM
Speicherplatz:16 GB, mit micro SD auf bis zu 128 GB erweiterbar, 15 GB OneDrive Cloud-Speicher
Kamera(s):10 back, 1 MP front
Maße:139,4 x 70,7 x 8,5 mm
Gewicht:150g
Betriebssystem:Windows Phone 8.1
Akku/Akkulaufzeit:2.200 mAh, austauschbar
Sonstiges:USB 2.0, WLAN IEEE 802.11 a/b/g/n, Glonass, AGPS, LTC, NFC. Das Gerät wird in dark grey, weiß, orange und grün zu haben sein. Der Preis liegt bei rund 300 Euro plus MwSt, also rund 360 Euro.

Read More...

Mobile

HTC Desire 820

IFA 2014 HTC präsentiert uns als einer der ersten Hersteller Smartphones, die mit 64 Bit Prozessoren von Qualcomm ausgestattet sind.

Wie auf dem Foto zu erkennen, wird es beim Mittelklasse-Smartphone bunt. Neben einer Variante Tuxedo Grey matt, soll es das HTC Desire 820 auch in Marble White, Santorini White, Milky-Way Grey, Tangerine White, Saffron Grey, Flamingo Grey, Blue Mist und Monarch Orange mit glänzender Rückseite geben. Das Material wird Polycarbonat sein. In Asien wird das HTC Desire 820 schon bald auf den Markt kommen, in Europa soll es bis Ende des Jahres verfügbar sein. Der Preis wird bei 329 Euro liegen.

 

HTC-desire-820-group

 desire-820-024770d55b9fdb19Die technischen Details:

Display:5,5"
Auflösung:720 x 1.280 Pixel (267 ppi)
Prozessor:Qualcomm Snapdragon 615, Octa-Core (viermal 1,5 GHz plus viermal 1,0 GHz)
Arbeitsspeicher:2 GB
Speicherplatz:16 GB, mit micro SD auf bis zu 128 GB erweiterbar
Kamera(s):13 back, 8 MP front
Maße:157,7 mm x 78,7 mm x 7,7 mm
Gewicht:155g
Betriebssystem:Android 4.4.4 (KitKat) mit HTC Sense
Akku/Akkulaufzeit:2.600 mAh
SonstigesStereo-Frontlautsprecher, Boomsound Audioverbesserung sind dabei. Ob LTE integriert ist oder es eine Variante mit LTE gibt ist bislang noch ungewiss.

Read More...

Mobile

Sony Xperia Z3, Z3 Compact und E3

IFA 2014 Wer bei der Konkurrenz auf die Mini-Varianten „großen Brüder“ zurückgreifen möchte, guckt meist in die Röhre was die technischen Daten, wieden RAM und die Auflösung angeht.

Sony hat da offenbar mitgedacht und stattet seine „kleinen“ Smartphones mit eindeutig besserer Technik aus als HTC und Samsung.

Das Z3 Compact kommt mit einem 4,6″ Bildschirm und genau so wie das Z3 hat es einen Qualcomm Snapdragon 801 mit 2,5-GHz-Quad-Core an Bord. Die 20,7 MP Kamera ist ebenfalls verbaut. IP65/68, was Geräte wasserdicht und staubdicht macht haben sowohl das Z3 als auch das Z3 Compact.

z3_2 z3_1

Neben dem Display unterscheiden sich beide beim Arbeitsspeicher und der Auflösung. Das Z3 schafft es auf 3 GB RAM und Full HD, während das Z3 Compact 2 GB RAM besitzt und nur 1280 x 720 Pixel auflösen kann.

Preislich gibt’s entsprechend auch Unterschiede: das Z3 wird für 650 Euro auf den Markt kommen und das Z3 Compact für 500 Euro. Start soll Herbst 2014 sein.

Erscheinen soll das Z3 in weiß, schwarz, grün und kupferfarben.

Das Z3 Compact wird es in weiß, schwarz, grün und rot geben.

z3compct

 

 

 

 

 

 


Wer nicht soviel Geld ausgeben möchte, der sollte sich einmal das Xperia E3 ansehen.

Das E3 hat ein 4,5″ Display, welches allerdings nur 854 x 480 Pixel auflöst. Der Quadcore Prozessor kommt mit 1,2 GHz daher und 1 GB RAM gibt’s auch. Die eingebaute Kamera löst mit 5 MP auf. Als interner Speicher stehen 4 GB zur verfügung.

Alles in allem kein besonders Smartphone, aber für nicht allzu hohe Ansprüche reicht das locker. Ein Preis steht bisher noch nicht fest, aber auch das Sony E3 wird bald schon im Handel erhältlich sein.

Erhältlich in weiß, schwarz, gelb und kupfer.

e3front e3back

 

 

 

 

 

Weitere Infos und künftige Preise gibt’s HIER.

 

Read More...

Mobile

Samsung Galaxy Note 4

IFA 2014 Da ist es. Das Galaxy Note 4. Ähnelt mit seinem Fingerabdruck-Sensor dem S5, kommt aber größentechnisch als Phablet daher. Für alle Selfie-Fans steht ein „Wide Selfie Modus“ bereit. Dieser erlaubt es, drei Einzelbilder zu einem 120 – Grad breiterem Selfie zusammenzufügen. Naja, wer’s braucht. 😉

Betonen sollte man auch die insgesamt drei verbauten Mikrofone. Diese sollen Störgeräusche und Umgebungslärm noch besser filtern. In Tests von diversen Technik-Websites erwies sich dieses Feature als äußerst funktional.

Ein Infrarotsensor, um TV Geräte zu steuern ist ebenfalls im Galaxy Note 4 verbaut. Neu ist außerdem „Snapnote“. Damit lassen sich Texte, wie zum Beispiel auf Notizzetteln abfotografieren und auf dem Gerät entsprechend weiterverarbeiten. Die „Multi Windows Function“ wurde erweitert. Jetzt können bestimmte Apps freischwebend mit anpassbarer Größe platziert werden.

Samsung/ Galaxy Note 4 Front

Die technischen Details zusammengefasst:

Display:5,7" (S-AMOLED 1440p, 515 ppi)
Auflösung:1440 x 2560 Pixel
Prozessor:Snapdragon 805 mit 2,7 GHz Quad-Core, 32-Bit-CPU oder 1,9 Octa-Core CPU
Arbeitsspeicher:3 GB RAM
Speicherplatz:32 oder 64 GB, mit MicroSD erweiterbar
Kamera(s):16 MP Kamera, 3,7 MP Front
Maße:153,5 x 78,6 x 8,5 mm
Gewicht:176g
Betriebssystem:Android 4.4 (KitKat)
Akku/Akkulaufzeit:3220 mAh, austauschbar! 30 Min sollen reichen, um den Akku auf 50% zu laden
Sonstiges:Herzfrequenz Sensor, UV Sensor, Fingerscan, kommt in Gold, Pink, Schwarz und Weiß im Oktober 2014. Ein Preis ist bisher nicht bekanntgegeben.

Read More...

Mobile

Keiner will das Amazon Fire Phone

Der Guardian berichtet, dass Zugriffe auf Webseiten über das Amazon Fire Phones ziemlich rar sind. Kaum bis gar nicht tauche das Smartphone in den Zugriffszahlen auf. Bisher konnten gerade einmal 35.000 Geräte von Amazons „Flaggschiff“ verkauft werden.

Ob was wohl am Preis-/Leistungsverhältnis liegt?

Gerde einmal 4,7″ die mit eigenem Betriebssystem, Fire OS, laufen und für rund 650 Dollar in den USA ist, bringt das Smartphone mit. Offensichtlich reißt es auch „Firefly“, der neuartike Produktscan, nicht raus.

amazon-fire-phone-02_story

Vergleicht man einmal mit Samsung, HTC oder Apple… so wird man schnell feststellen, dass man für den gleichen Preis oder gar weniger Geld schon einiges mehr bei der „Konkurrenz“ bekommt. Beispielsweise ein größeres Display, mehr oder weniger offenere Betriebssysteme… oder erweiterbaren Speicher. Die Möglichkeit bietet das Fire Phone nämlich auch nicht.

Read More...

Mobile

LG G3 Stylus – abgespecktes Smartphone mit Stift

Warum man auf Grund eines Stylus-Pen am anderen Ende, nämlich unter der Haube sparen muss, weiß wahrscheinlich nur LG selbst. Samsung hat seit dem Start seiner Galaxy Note Serie, die ja mittlerweile bekannt für den Stylus ist, schließlich auch nicht gespart.

Auf der IFA 2014 soll neben dem Samsung Galaxy Note 4 nun auch das LG G3 STYLUS vorgestellt werden. Ein Smartphone mit Stift, welches es gerade mal auf 960 x 540 Pixel Displayauflösung schafft. QuickMemo+, Dual Window, Smart Keyboard und der  Knock Code sollen mit am Start sein.

Aber lohnt sich das wirklich bei der Technik? Meiner Meinung nach ein Smartphone, dass nichts Halbes und nichts Ganzes ist. Nette Idee mit dem Stift, aber leider zu wenig Power um die Funktionen ausreizen zu können. Denn selbst das mittlerweile in die Jahre gekommene Samsung Galaxy Note 1 mit 5,3″ Display kann bereits 1280 x 800 Pixel auflösen und bringt 16 GB Speicher von Haus aus mit.

LG_G3_STYLUS_12

Display:5,5"
Auflösung: 960 x 540 Pixel
Arbeitsspeicher:1 GB RAM
Prozessor:1,3 GHz Quad-Core
Speicherplatz:8 GB, erweiterbar mit Micro SD
Kamera(s):13 MP / 1,3 MP Front
Maße:149,3 x 75,9 x 10,2 mm
Gewicht:163 g
Betriebssystem:Android 4.4.2 (KitKat)
Akku/Akkulaufzeit:3.000 mAh (wechselbar!)
Sonstiges:Wird in gold, weiß und schwarz erscheinen. Geplant ist, das Gerät in Brasilien, Asien, Afrika und dem Mittleren Osten erscheinen. Für Europa ist noch kein Datum bekannt. LTE soll nicht dabei sein.

Read More...