iOS, Mobile

iOS 8 – das ist neu

Auf dem WWDC 2014 war es nun gestern soweit. iOS 8 wurde vorgestellt. Wie immer soll vieles einfacher werden. Aber was genau? Nachfolgend eine kleine Zusammenstellung für Anwender:

Quicktype: die Texteingabe-Funktion soll künftig an Hand der Eingaben des Nutzers lernen und so schon voraussagen können, was der Schreiber denn eigentlich tippen will. Haben wir doch irgendwo schon mal gehört…

Continuit: Der Austausch zwischen iOS 8 und OS X 10.10 soll vereinfacht werden. Hat man auf dem MAC ein Dokument begonnen, soll man damit nun auf iOS einfach weitermachen können. Oder umgekehrt. iCloud Drive ist ebenfalls integriert.

Spotlight: ohne Wikipedia und andere Lexika aufzurufen greift Spotlight auf deren Datenbanken zu.

Notification-Center: Das Antworten auf E-Mails oder Facebook-Nachrichten soll auch ohne umständliches Öffnen der App möglich sein und so natürlich schneller funktionieren.

Tap-to-Talk: Sprache in Text umwandeln soll unter iOS 8 ebenfalls möglich sein. Ein Feature, über das Android-Nutzer nur müde gähnen können. Da gibt’s die Funktion schon ein paar Tage… 😉

Healthkit: Die Daten von Wearables können mit einer App verwaltet werden. Wem das nicht reicht, der kann seine Daten auch einem Arzt weiterleiten, wenn bestimmte Parameter überschritten werden und dann ärztliche Hilfe erfordern. Nette Idee, aber funktioniert das auch in der Praxis, wie es soll?

Quelle / (c): golem.de

Quelle / (c): golem.de

Family Sharing: Zugegeben, diese Funktion fehlt Android meiner Meinung nach noch dringend. Denn damit ist es möglich, gekaufte Apps mit Familienmitgliedern (einer geschlossenen Benutzergruppe mit maximal sechs Nutzern) untereinander zu teilen. Ob man die Funktion, den Standort des anderen zu ermitteln, braucht, ist allerdings fraglich.

Für Foto-Fans gibt’s auch ein paar Neuerungen. Beispielsweise können nun auf Wunsch alle Fotos und Videos automatisch an die iCloud übertragen werden (gab es da nicht vor längerem eine Werbung im TV, die bereits dies angepriesen hat??) und 5 GB Speicherplatz sind nun kostenfrei, 20 GByte kosten im Monat rund 1 US-$.

Quelle / (c): golem.de

Quelle / (c): golem.de

Eine neue Funktion ermöglicht es ebenfalls, umständliche Bildbearbeitung dem iPhone zu überlassen. Ist ein Foto falsch belichtet, kann man die Stärke des Effekts bestimmen, während iOS im Hintergrund alle Regler „schiebt“.

Für Entwickler gibt’s auch noch ein paar Möglichkeiten:

Eine Vorschaufunktion, in der die Entwickler Videos einbinden können, um so ihre App besser an den Mann bzw. die Frau bringen zu können kommt mit iOS 8. Nutzer können mit „Testfly“ eingeladen werden, Apps zu testen. Sozusagen für eine Art Beta-Tests.

Die Fingerabdruckfunktion wurde ebenfalls erweitert. Entwickler können diese Option in ihre Apps einbinden, damit Beispielsweise ein In-App-Kauf mit dem Fingerabdruck gekauft werden kann. Dieser ersetzt dann die Eingabe des Passwortes.

Nett ist auch die „Heimsteuerungsfunktion„. Damit lassen sich Lichter, Thermostate, Kameras usw. vom iPhone aus steuern. Mit der passenden Hardware können auch Stereo-Anlagen gesteuert, Licht gedimmt oder der Fernseher eingeschaltet werden.

Weiterhin neu für Entwickler, die Programmiersprache „Swift“. Dieser lässt sich aus XCode auf dem Mac heraus starten. Mit der „Playground“ Funktion können so Funktionen in Spielen oder Textausgabe-Programmen getestet werden.

Für Entwickler steht iOS 8 bereits zur Verfügung. Alle anderen die mindestens das iPhone 4s oder iPad 2 besitzen, kommen ab Herbst 2014 in den Genuss von iOS 8.

Read More...

iOS

iPad 2: neu und schon Probleme?

Schon wenige Tage nach der Markteinführung in den USA berichtet das Onlineportal „Engadget“ über Displayprobleme. Gelbe Punkte sollen am unteren Displayrand zu sehen sein.

Auch die Hintergrundbeleuchtung an sich soll an einigen Stellen durchscheinen.

Man kann dahingehend eigentlich nur abwarten und hoffen, dass sich das Problem von selbst löst. Denn bereits bein iPhone 4 gab es ähnliche Probleme. Hier waren die Haftmittel des LCD-Glases noch nicht verdunstet.

Traurig, das diese technischen Mängel immer öfter bei so teuren Geräte auftreten… 😮

Read More...

iOS

iOS 4.3

Schon bald wird auch iOS 4.3 verfügbar sein, jetzt wo einige ausgewählte Entwickler Zugriff auf das System erhielten. Dass es eine Hotspotfunktion geben soll, ist nicht neu (wer die allerdings bei einer Datenflat braucht, lassen wir dahingestellt). Aber, es gibt einige interessante Neuerungen, die auch schon auf ein neues iPhone hinweisen könnten.

Zum Beispiel soll es mit iOS 4.3 möglich sein, mit einer Multitouch-Geste wieder zum Homescreen zurückzukehren. Android-User (wie ich 😀 ) können über solche Funktionen nur müde lächeln, denn da gibt es so eine Funktion standartmäßig. Bei Apples iPhone würde dann praktisch auch der große Knopf unterhalb des Displays überfällig werden.

Ergo: man könnte also daraus schließen, dass dieser Knopf beim iPhone und iPad künftig ganz wegfällt und dafür das Display größer wird.

Read More...

iOS

Apfel-App der Woche: Fishworld

Ja nun isses soweit. Ich hab auch nen Apfel 😯

Nein, kein Mac oder iPad oder gar iPhone, sondern „nur“ einen iPodTouch, aber den Sinn zum Musikhören und Apps installieren hat’s ja allemal. Ein iPhone ohne Simkarte, wie ich finde 😉 Kann und wird nicht gegen mein HTC anstinken 😀

Und da es ja für iOS (4.1) ebenfalls mehr als genug Apps gibt, warum sollte man davon nicht ein paar Vorstellen? Ok, die Auswahl ist nicht sooo groß, was kostenlose Apps anbetrifft, aber immerhin. Einmal die Woche (voraussichtlich Mittwoch, heute vorab schon mal zum Einstieg ein Beitrag) stelle ich euch hier eine App vor, die man sich als Apfelbesitzer doch mal anschauen sollte. Hin und wieder wird hier wohl auch etwas kostenpflichtiges dabei sein, da einfach viele gute Appes (insb. Spiele) dabei sind.

Beginnen möchte ich mit dem Facebook Spiel „Fishworld“.

Der ein oder andere kennt bereits die unzähligen Varianten an Aquariumspielen auf Facebook. Happyaquarium und Fishville sind nur zwei. Diese gibt es allerdings nicht fürs iPhone/iPod. Wer auf das „tragbare“ Aquarium nicht verzichten möchte, der kann sich Fish World kostenlos im Appstore herunterladen.

Optisch recht gut gemacht, wie ich finde. Weniger gut finde ich, dass man das Spiel nicht mit Facebook verbinden kann und somit auf sein bereits vorhandenes Aquarium zugreifen kann. Mit anderen Spielen, wie Farmville, ist dies jedoch möglich.

(c) iTunes

Zum Download geht’s HIER.

Read More...

Apps / AddOns, Mobile, Sonstiges

Facebook: FarmVille fürs iPhone!

Mittlerweile hat das beliebte Farm-Spiel von Zynga auf Facebook viele Nachahmer. Allerdings gibt es davon wenige, die man auch auf dem Handy spielen kann. Ich zumindest kenne keins, welches fürs Smartphone verfügbar ist.

Farmville ist nun erhältlich für iPhone-, iPod Touch- und iPad Nutzer. Voraussetzung zum Spielen sind neben eines Facebookzugangs, welchen man kostenlos erhält, das System iOS 3 oder höher. Selbstverständlich muss auch ein iTunes Zugang vorhanden sein, sonst bekommt man das App nicht aufs Phone 😉

Pflanzen, Ernten und Nachbarn helfen – nun auch auf dem iPhone. Zum Download geht’s HIER.

Read More...

Hardware, Mobile

iPhone 4G – out now

Beim iPhone ist das wie mit dem Essen.. es gibt Sachen die liebt man oder die hasst man. Ein „Zwischendrin“ gibt’s da irgendwie nicht. Und so ist es wohl auch mit dem iPhone. Der eine kann nicht ohne, der andere nicht mit.

Aber was ist so toll an diesem Smartphone?

Neu ist in der 4. Variante das überarbeitete Gehäuse, eine Verbesserung der Kamera einschließlich Videotelefoniefunktion sowie das neue Betriebssystem iOS 4. Letzteres wiederrum ermöglicht das (von mir belächelte) Multitasking, was bisher nicht mit dem iPhone möglich war. Heißt, wer Musik gehört hat, tat dies eben – aber auch nichts anderes gleichzeitig. Das soll nun anders sein.

Da ich selbst keins besitzen werde, kann ich entsprechend auch keinen Testbericht verfassen. Aber wofür gibt’s z.B. chip.de – die haben sich bereits die Mühe gemacht und das Gerät getestet. Wer neugierig ist, was das Gerät kann, klickt einfach mal HIER.

Read More...

Sonstiges, WWW

LOST: die 6. Staffel ganz legal!

Derzeit wird gerade auf Kabel 1 die 5. Staffel ausgestrahlt. Fans werden diese sicher schon kennen. Nun heißt es also warten, bis die 6. Staffel ins deutsche Fernsehn kommt.

Oder doch nicht?

Nun hat sich Apple den Serienfans angenommen. Kurz nach der Ausstrahlung einer Folge auf ABC steht diese schon zum Download auf iTunes bereit.

Man kann die Staffeln in Originalversion in HD (720p) für ca 3€ herunterladen. Alternativ kann man auch die kostenfreie Variante in SD für das iPhone oder den iPod laden. Deutsche Untertitel lassen sich leider nur bei der HD Version abschalten. Bei den SD Versionen sind diese fest verankert.

Ein Abo, mit denen man alle Folgen zu einem Preis herunterladen kann, gibt es derzeit in Deutschland noch nicht.

Read More...

Sonstiges

Spiel zum Film: Avatar fürs iPhone

Für den „Schnäppchenpreis“ von 5,49€ steht der Download ab sofort für iPhone und iPod Touch bereit: das Spiel zum Film Avatar.

Das Game versetzt den Spieler in die Rolle eines 3 Meter großen Avatars. Wie im Film spielt das Game auf einem fernen Planeten namens Pandora. Dort kann der Spieler klettern, kämpfen oder mit Pferde-ähnlichen Kreaturen durch die Gegend reiten.

Im Spiel kann der Anwender übrigens selbst entscheiden, auf welcher Seite er stehen möchte.

Read More...

Hardware

iPad – das Multitouchpad

i -was? iPad heißt die neueste Erfindung aus dem Hause Apple. Hier soll wohl die Lücke zwischen iPod und iPhone endgültig geschlossen werden.

9,7″ misst die Bildschirmdiagonale des 750 Gramm schweren Geräts. Es kann maximal eine Auflösung von 1024 x 768 Pixeln dargestellt werden und liegt damit ganz „überraschend“ (^^) über der Größe des iPhones. Das kommt nämlich gerade mal auf 480 x 320.

Webseiten lassen sich problemlos darstellen und beim Schreiben einer E-Mail lässt sich eine Tastatur auf dem Display anzeigen, welche sogar das 10-Finger-System erkennt.

Je nach Modell verfügt das iPad auch über WLAN 802.11 a/b/g/n.

Außerdem können bisher auch alle iPhone Anwendungen auf dem Touchgerät laufen. Hierbei hat der Anwender die Wahl, ob das App in Originalgröße ausgeführt oder auf die Bildschirmgröße hochgerechnet werden soll. Was teilweise sicherlich recht fies aussieht.

Der Preis liegt je nach Speichergröße bei 499, 599 und 699 Dollar. 6, 32 und 64 Gbyte Flash-Speicher sind erhältlich. Die Preise für Deutschland und eventuelle Mobilfunkanbieter sind bisher nicht bekannt.

Fazit: wer’s braucht… heut hat die Menschheit Laptops und Netbooks… wer brauch dann so nen Apfelkram?

ipad

Read More...

Freeware, WWW

iTunes Weihnachtsgeschenke

Ab heute verschenkt iTunes jeden Tag, bis zum 07.01.2010 einen kostenpflichtigen Inhalt.

Los geht’s heute mit einem Videoclip der Fantastischen Vier. Das Musikvideo „Spießer“ steht ab heute zum Download bereit. Außerdem steht das bekannte Spiel „Trivial Pursuit“, was normalerweise 4€ kostet, zum kostenlosen Download für iPhone und iPod Touch bereit.

Für die nächsten 12 Tage soll wohl von allem etwas dabei sein. Musik, Videos, Apps… und damit man das ganze nicht verpasst, kann man sich auch ein entsprechendes App aufs iPhone laden: Download 12-Tage-App.

Fazit:
Wer’s braucht… mir stellt sich nur die Frage, wer sich Musikvideos laden muss, wenns die heutzutage im Zeitalter von YouTube und Co. überall im Netz zu sehen gibt. Bleibt zu hoffen, das iTunes noch ein wenig nachlegt, mit MP3s und wirklich brauchbaren Sachen.

Read More...