WWW

Netflix kommt zu Vodafone und der Telekom

Wie die Wirtschaftswoche erfahren haben will, soll Netflix bald schon mit der Telekom und Vodafone kooperieren. Morgen (16.6.2014) ist offizieller Start von Netflix in Deutschland. Einige Nutzer konnten aber schon früher auf den Dienst in begrenztem Umfang zugreifen.

US-Netflix-Outside-of-USA-On-TV

Wie die Zusammenarbeit aussehen soll, ist derzeit noch nicht in trockenen Tüchern. Denkbar wäre aber, ähnlich wie bei Spotify und Co., dass der Kunde für einen monatlichen Beitrag Datenvolumen für Netflix kauft und ihm somit keine zusätzlichen Kosten für das Streamen enstehen. Heißt also, dass man auch von unterwegs aus Filme und Serien schauen kann.

Ganz so wie bei Watchever wird das aber wohl nicht funktionieren: Bei Evernote kann man sich bereits im Testzugang die Lieblingsserien und Filme am heimischen PC herunterladen und dann aufs mobile Gerät streamen um dann offline den geladenen Film oder die Serie anzusehen.

In den USA gibt’s die Option leider nicht, Netflix offline zu nutzen bzw. offline Filme und Serien zu schauen. Ergo wird das wohl auch für den deutschen Nutzer nicht möglich sein.

Aber immerhin kann die (ehemalige) Drosselkom vielleicht so ein wenig ihr Entertain Angebot pushen? Jetzt wo Drosselangebote nicht mehr auf dem Programm stehen.

Read More...

Sonstiges, WWW

Netflix ist in Deutschland angekommen

Wie bereits im Juli berichtet, soll Netflix nun auch in Deutschland starten. Der Video-Streamingdienst der in den USA schon längst bekannt ist, soll nun auch hierzulande Gewinn einspielen.

Offizieller Start ist eigentlich der 16. September, bei dem Netflix auf einem Event in Berlin vorgestellt wird. Diverse Nutzer mit US Account können aber bereits jetzt ihren Zugang in Deutschland ganz ohne VPN nutzen.

US-Netflix-Outside-of-USA-On-TV

Erste User-Bilder zeigen, dass ein Zugang für Streams in SD monatlich mit 7,99 Euro zu buche schlägt und sich dann auf einem Endgerät nutzen lässt. Wer auf zwei Geräten und in HD streamen will, darf 8,99 Euro zahlen. Die Preise verstehen sich als Monatspreise.

Wem das alles nicht reicht, weil beispielsweise die ganze Familie sich an Netflix erfreuen soll und dazu noch eines der super modernen Ultra HD Geräte besitzt, kann für 11,99 Euro monatlich auch auf 4 Endgeräten streamen. Apropos Familie… laut den aktuellen Screenshots im Netz soll es auch möglich sein, Familienaccounts mit entsprechender Altersbeschränkung einzurichten.

Eine Nutzung von Netflix via Chromecast scheint wohl auch zu funktionieren, bislang wohl aber nur via Laptop.

Noch scheint das Angebot ein wenig mau zu sein. Michael Aschenborn auf Google+ diverse Screenshots veröffentlicht und antwortet auch fleißig den fragenden Nutzern.

Was meint ihr?
Kann Netflix mit Watchever und Co. mithalten?

Read More...

Sonstiges, WWW

Netflix ab September in Deutschland

In Deutschland, Österreich, der Schweiz, Belgien, Luxemburg und Frankreich soll es ab September mit Netflix losgehen. Der Videostreaming-Dienst ist in den USA schon lange populär, in Europa haben bisher erst die Briten, Iren und Bewohner Skandinaviens ein Stück vom Kuchen abbekommen.

US-Netflix-Outside-of-USA-On-TV

Für 7,99 US $ bekommt man derzeit in den USA ein Monatsabo für Netflix. Wie die Angebote für den Markt in Deutschland aussehen, ist bisher noch nicht bekannt. Für die knapp 8 US $ bekommt man in den USA unbegrenzten Zugriff auf alle Serien und Filme im Archiv.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit wird Netflix in Deutschland mit aktuellen Serien- und Filmklassikern wohl hinterherhängen, da die deutsche Medienindustrie zum einen langsamer ist als in anderen Ländern und zum anderen mal wieder Paragraphen eine Rolle spielen.

Read More...