Freeware, Software

Old Versions

Neuer ist nicht immer besser. Nicht nur in der Musik trifft das meistens zu (Appetite For Destruction oder Chinese Democracy?), sondern auch oft in Sachen Software.

Damit ist jetzt definitiv nicht das die Tage erscheinende Windows 8 gemeint, welches mir sehr gut gefällt, sondern z.B. die aktuelle Photoshop (CS6). Kommt auf den ersten Blick zwar sehr geil rüber (dunkle Optik), aber über das eine oder andere Feature bzw. Funktionen die früher anders waren, könnte ich mich immer wieder aufregen. Kurz gesagt, bin wieder zurück zur “guten alten” CS3, die ich noch rumzuliegen hatte.

Was aber tun, wenn die geliebte alte Version nicht mehr als Sicherungskopie oder Download beim Hersteller vorhanden ist? In diesem Fall greift Oldversion, ein DL-Archiv für alle gängigen Betriebssysteme. Momentan stehen über 7000 Versionen von fast 500 Programmen aus allen Bereichen zur Auswahl. Und selbst wenn genau das gesuchte Programm nicht verfügbar ist, findet man meist eine alternative Software.

Alles in allem sehr empfehlenswert, schaut mal vorbei 😉

Read More...

Freeware

PSD-Viewer

Klein, praktisch und for free, solche Tools liebe ich ganz besonders. Ab und an bekomme ich z.B. eine Präsentation zugeschickt, habe aber keinen Bock extra Power Point zu installieren, weil ich das im Leben nie benutzen würde. An dieser Stelle kommt dann der Microsoft eigene kostenlose PP-Viewer ins Spiel, mit dem man solche Files öffnen kann (gibt es für Excel und andere Dokumente übrigens auch).

In diesem Fall geht es um den PSD-Viewer für Photoshop Dateien. Photoshop ist zwar das absolute Nonplusultra in Sachen Bildbearbeitung, da es aber schlicht und einfach gesagt Schweineteuer ist, gucken viele User in die Röhre. Mit dieser Freeware lassen sich PSD’s nicht nur betrachten, sondern auch vergrössern, verkleinern, drehen und vor allem in einem anderen Format abspeichern.

Tolles Teil finde ich, den gratis Download bekommt ihr HIER.

Read More...

Software

Künftige Photoshop-Techniken

Auf der Photo Shop World hat Adobe erste Einblicke in die neuen Photoshop-Techniken gegeben.

Erstmals sollen im Photo Shop Malpinsel zur Verfügung stehen, die sich wie Farben auf einer Palette mischen lassen. Eine weitere Technik soll die „Warp“ Technik sein. Hier sollen sich Objekte modifzieren lassen. Beispielsweise die Armhaltung eines Menschen.

Adobe zeigt in mehreren Demonstrationen die neuen Bildbearbeitungstechniken. Beispielsweise soll man künftig feuchte Farbe wie auf einer echten Malpalette auftragen können. Diese kann dann eintrocknen und sich mit anderen Farben vermischen. Neue Pinsel soll es ebenfalls geben. Dabei zeigt jetzt schon eine Vorschau, wie sich Pinsel und Borsten beim Verstreichen verhalten. Ausprobieren kann man das Ganze direkt mit der feuchten Farbe.

Mit dem Warp will Adobe eine neue Art der Bildmanipulation zeigen. Man kann zunächst Bildpunkte festlegen die nicht bewegt werden sollen und anschließend können neue Kontrollpunkte angelegt werden. An diesen kann man dann neue Objekte ausrichten.

Die Frage ist nun: wann kommt die neueste Technik auf den Markt? Tja… das verriet Adobe noch nicht.

Read More...